Internationales Programm Climate Ambition Accelerator

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Setzen von Science-Based Targets!

Insbesondere der im Jahr 2018 veröffentlichte Sonderbericht des Weltklimarates IPCC verdeutlichte die akute Dringlichkeit eines ambitionierteren Klimaschutzes: Nur wenn die globalen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 auf Net Zero (= Netto-Null) sinken, kann es gelingen, die Erderwärmung auf 1,5°C gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Damit uns dies gelingt, brauchen wir die Innovationskraft und die Ambition des Privatsektors. 

Climate Ambition Accelerator

Mit dem Climate Ambition Accelerator Programm ruft der UN Global Compact ein Format ins Leben, das unsere Unterzeichner dabei unterstützt, ihr Unternehmen als führend im Kampf gegen den Klimawandel zu positionieren. Das Programm ist Teil der Global Impact Initiativen des UN Global Compact. Diese begleiten Unternehmen dabei, ihren Beitrag zur Erreichung der Agenda 2030 zu steigern. Das DGCN setzt diese globalen Programme in Deutschland um.

Der Climate Ambition Accelerator ist ein sechsmonatiges Programm für Unterzeichner des UN Global Compact, die sich wissenschaftsbasierte Emissionsziele im Einklang mit dem 1,5°C-Ziel des Pariser Abkommens setzen und damit den Weg in eine Net-Zero-Zukunft gehen wollen. Die Teilnahme am Programm ist völlig unabhängig davon, an welchem Punkt sich Ihr Unternehmen befindet – entscheidend sind Ihre Ambitionen. Im Rahmen des Programms vermitteln wir Ihnen das spezifische Wissen und die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um sich Science Based Targets zu setzen. Darüber hinaus erhalten Sie Zugang zu globalen Best Practices, Peer-to-Peer-Lernmöglichkeiten und Onlinetrainings. Unternehmen aller Größen, Sektoren und Regionen sind zur Teilnahme aufgerufen.

Science Based Targets Initiative (SBTi)

Mit der Science Based Targets Initiative legt der UN Global Compact gemeinsam mit dem WRICDP und WWF die konzeptionelle Grundlage für einen einheitlichen, wissenschaftsbasierten Rahmen für unternehmerische Klimaziele im Einklang mit einer 1,5°C-Zukunft. Ziele gelten als "wissenschaftsbasiert", wenn sie mit dem übereinstimmen, was die aktuelle Klimawissenschaft als notwendig beschreibt, um die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen – die Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2°C, idealerweise 1,5°C, über dem vorindustriellen Niveau. Mehr über die SBTi erfahren Sie hier.

Programmablauf

Das 6-monatige Programm läuft von Juni bis Dezember 2021. Es beinhaltet eine Mischung aus On-Demand-Einheiten zum selbständigen Lernen, Online-Workshops und Peer-Learning-Formate, sowie globale Sessions mit Fallstudien zu führenden Unternehmen im Klimaschutz. Zusätzlich werden die Teilnehmenden zu globalen Veranstaltungen eingeladen. 

Registrierung: 22. April bis 21. Juni 2021
Programmlaufzeit: Juni bis Dezember 2021
Aufwand: Ca. 25-30 Stunden über die 6 Monate

Teilnahmevoraussetzungen

Um am Climate Ambition Accelerator teilzunehmen, muss Ihr Unternehmen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie sind Unterzeichner des UN Global Compact (falls Sie noch kein Unterzeichner sind, sprechen Sie uns an)
  • Sie sind entschlossen, sich ambitionierte Klimaziele im Sinne der Science Based Targets Initiative zu setzen
  • Sie sind bereit zwei Vertreter:innen zu benennen, die an den Aktivitäten und Veranstaltungen des Programms teilnehmen, sowie eine/n Vertreter:in der Führungsebene, welche die Entwicklungen des Programms verfolgt und unterstützt und an hochrangigen Veranstaltungen teilnimmt 

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenlos. Das Programm findet in einem Mix aus Deutsch und Englisch statt.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Lena Kern.

Der UN Global Compact hat mit den Global Impact Initiativen Programme ins Leben gerufen, die Unternehmen dabei unterstützen ihren Beitrag zu den SDGs zu steigern. Das DGCN setzt folgende Programme in Deutschland um:

SDG Ambition: Der UN Global Compact hat zehn Benchmarks aus den SDGs abgeleitet, die elementar für die Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft im Sinne der Agenda 2030 sind. Mit diesen SDG Benchmarks können sich Unternehmen, für das jeweilige Kerngeschäft passend, ehrgeizige Ziele setzen, die über einen Abgleich mit den eigenen bisherigen Aktivitäten oder der Maßnahmen der Wettbewerber hinaus reichen.

Target Gender Equality: In diesem Programm werden Unternehmen, auf Basis der Women Empowerment Principles, dabei unterstützt ihren Beitrag zur Gleichstellung der Geschlechter und damit zu SDG 5 zu steigern. Der erste Durchlauf dieses Programms ist ab Juni 2021 geplant.

Climate Ambition Accelerator: In diesem sechsmonatigen Programm werden Unterzeichner des UN Global Compact begleitet, die sich wissenschaftsbasierte Emissionsziele im Einklang mit dem 1,5°C-Ziel des Pariser Abkommens setzen und damit den Weg in eine Net-Zero-Zukunft gehen wollen.

Haben Sie Interesse teilzunehmen?
Hier finden Sie weitere Informationen sowie die Anmeldung zum Programm.

Ansprechpartnerin

Lena Kern

Umwelt & Klima, Reporting
lena.kern@giz.de
+ 49 (0)30 7261 4 318

Abonnieren Sie unseren Newsletter