Reporting

Nachhaltigkeitsberichterstattung ist eine zentrale Anforderung für die Teilnahme am UN Global Compact. Hierbei unterstützt das UN GCD Unternehmen in verschiedenen Bereichen.

Das UN GCD unterstützt seine Mitglieder insbesondere bei der Erstellung der Berichterstattung an den UN Global Compact. Dazu gehört die Communication on Progress (COP) für Unternehmen und die Communication on Engagement (COE) für "Non-Business" Organisationen.

Darüber hinaus bietet das UN GCD Informationsangebote zu weiteren aktuellen Themen im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung wie beispielsweise SDG-Reporting oder zur EU-Berichtspflicht im Rahmen der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) an.

Erfahren Sie mehr:

Berichterstattung des UN Global Compact

Hier finden Sie Details zu den Reporting-Anforderungen des UN Global Compact.

Gesetzliche CSR-Berichtspflicht

Hier finden Sie Hintergrundinfos und weiterführende Links zur Corporate Sustainability Reporting Directive.

Reporting zu den SDGs

Hier finden Sie Orientierung zur Ausrichtung Ihrer Nachhaltigkeitsberichterstattung an den SDGs.

Aufzeichnungen der Webinarreihe "Ready to Report: EU-Reporting verstehen & angehen"

Die Webinarreihe "Ready to report: EU-Reporting verstehen & angehen" bietet eine umfassende Einführung in die wichtigsten EU-Rahmenwerke im Bereich Reporting. Im Rahmen von Deep Dive Webinaren wird insbesondere die Berichterstattung nach CSRD/ESRS behandelt. Dabei werden die damit verbundene Wesentlichkeitsanalyse und die Berichtspflichten pro Thema (Environment, Social, Governance) ausführlicher erläutert. Teilnehmende erhalten praktische Anleitungen und Impulse zur Umsetzung in ihren Unternehmen. Auch für KMUs werden spezifische Chancen und Möglichkeiten zur freiwilligen Berichterstattung aufgezeigt.

Berichterstattung des UN Global Compact

Der Fortschrittsbericht (Communication on Progress, COP) ist eine jährliche Veröffentlichung, mit der Unternehmen über ihre Bemühungen zur Umsetzung der Zehn Prinzipien des UN Global Compact der Vereinten Nationen (United Nations Global Compact) informieren. Als zentraler Bestandteil der Integritätsmaßnahmen des Global Compact liegt das Hauptziel des COP darin, Informationen über die Nachhaltigkeitsleistung öffentlich zu machen. Gleichzeitig kann der COP ein effektives Instrument für den Dialog mit relevanten Stakeholdern sein und den Austausch von bewährten und neuen Praktiken fördern.

Mehr zu den Reporting-Anforderungen für Business (CoP)

Teilnehmende Non-Business Organisationen, wie Universitäten, die verfasste Wirtschaft, Städte, zivilgesellschaftliche Organisationen, Verbände und öffentliche Institutionen, sind verpflichtet, alle zwei Jahre einen Communication on Engagement (CoE) einzureichen. Die CoE aller Organisationen sind in den jeweiligen UN Global Compact Profilen auf der Webseite des UN Global Compact veröffentlicht und können dort eingesehen werden.

Mehr zu den Reporting-Anforderungen für Non-Business (CoE)

CoP Mapping

Gemeinsam mit anderen europäischen Ländernetzwerken des UN Global Compact haben wir einen umfassenden Abgleich der ESRS mit dem CoP des UN Global Compact und anderen relevanten Berichtsstandards (CDP und LkSG) erstellt, um unseren Business-Teilnehmenden einen besseren Überblick über die Landschaft der Nachhaltigkeitsberichterstattung zu verschaffen.

Hier geht es zum Mapping

Veranstaltungen

Ansprechpartnerin

Sophie Bense

Netzwerkmanagement, Reporting
sophie.bense@globalcompact.de
 +49 (0) 30 72614 321

Abonnieren Sie unseren Newsletter