Webinar | Menschenrechtliche Sorgfalt: Was bedeutet das für KMU?

Online
Menschenrechte – auch für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ein immer wichtigeres Thema. Zwar sind sie nicht direkt vom 2023 in Kraft tretenden Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz betroffen, welches ab 2023 für Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitenden und ab 2024 für Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden gilt. Aber über ihre Geschäftspartner und Kunden wird auch von KMU zunehmend gefordert, ihre menschenrechtlichen Auswirkungen zu kennen und zu adressieren.
Datum & Uhrzeit / Date & time
Dienstag, 05.04.2022, 10:00h – 11:00h
Veranstalter / Organizer

DGCN 

Art der Veranstaltung / Event type
Webinar
Themenbereich / Topic
Menschenrechte & Arbeitsnormen

Das Webinar befasst sich damit, wie KMU menschenrechtliche Sorgfalt pragmatisch und effektiv verankern können, welche Handlungsoptionen sie haben und welche Erfolgsfaktoren es zu beachten gilt. Im Rahmen des Webinars erläutern wir, was es mit den Kernelemente der menschenrechtlichen Sorgfalt auf sich hat, geben Praxistipps für die erfolgreiche Umsetzung und Hinweise auf weiterführende Tools und Ressourcen. Dabei nimmt das Webinar Bezug zu internationalen Rahmenwerken, wie den UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte und den Zehn Prinzipien des UN Global Compact, und geht auf die wachsenden regulatorischen Anforderungen ein. In diesem Zusammenhang freuen wir uns auf Einblicke aus der Praxis durch Vera Gent, Greenland Seafood.

Das Webinar ist kostenfrei und frei zugänglich.

Durchführungspartner: twentyfifty GmbH

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Laura Curtze.

Weitere Termine

Abonnieren Sie unseren Newsletter