Beitrittsprozess für Business

Erfahren Sie hier mit Hilfe einer Schritt für Schritt Anleitung wie Ihr Unternehmen Unterzeichner des UN Global Compact wird.

Schritt für Schritt zur Teilnahme Ihres Unternehmens am UN Global Compact

1. Prüfen Sie die Antragsunterlagen

Eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Beitrittsprozess von Unternehmen finden Sie in der Application Guideline.

2. Bereiten Sie einen Letter of Commitment (Verpflichtungserklärung) vor

Alle Unternehmen müssen mit dem Online Beitrittsantrag einen an den UN-Generalsekretär gerichteten Letter of Commitment einreichen, der von der Geschäftsführung (CEO) unterzeichnet werden muss. In dem Letter of Commitment bekennt sich die Geschäftsführung (CEO) im Namen des Unternehmen dazu, die Zehn Prinzipien des UN Global Compact umzusetzen, Maßnahmen zur Unterstützung der Sustainable Development Goals zu ergreifen und einen jährlichen Fortschrittsbericht vorzulegen. 

Vorlagen für den Letter of Commitment finden Sie hier auf Deutsch und Englisch

3. Füllen Sie den Online-Beitrittsantrag aus

Füllen Sie den online-Beitrittsantrag aus und laden Sie eine digitale Kopie des Letter of Commitment hoch. Bitte halten Sie vor dem Ausfüllen des Formulars folgende Informationen bereit: 

» Grundlegende Unternehmensinformationen
» Anzahl der Mitarbeiter
» Jährlicher Bruttojahresumsatz/Ertrag in USD
» Kontaktdaten zum UN Global Compact Ansprechpartner:in Ihres Unternehmens
» Kontaktdaten der Geschäftsführung (CEO)
» Kontaktdaten eines/r Ansprechpartner:in für finanzielle Belange
» Bevorzugte Teilnahmeoptionen (Participant oder Signatory)             
» Letter of Commitment (PDF-Format)
» Nachweis der offiziellen Firmenregistrierung (bspw. Handelsreisterauszug) (PDF-Format)                   

What's next?

Der UN Global Compact führt eine Prüfung des Beitrittsantrags durch. Der gesamte Prozess bis zum offiziellen Beitritt zum UN Global Compact dauert zw. 2-3 Wochen. 

 

Wer kann am UN Global Compact teilnehmen?

Unternehmen aus allen Branchen und Sektoren sind zur Teilnahme am UN Global Compact berechtigt, mit Ausnahme derjenigen, die unter die folgenden Kriterien fallen. Unternehmen, die:

1. einer UN-Sanktion unterliegen
2. aus ethischen Gründen auf der UN Ineligible Vendros List stehen
3. Einnahmen aus umstrittenen Waffen erzielen, das heißt aus der Produktion, dem Verkauf und/oder dem Transfer von Antipersonenminen oder Streubomben 
4. Einnahmen aus der Produktion und/oder Herstellung von Tabak erzielen

 

Teilnahme im Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN)

Alle deutschen Unternehmen im UN Global Compact sind automatisch Teilnehmende im Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN) und profitieren im vollen Umfang von unserern Lern- und Dialogformaten, Informationsangeboten und Vernetzungsmöglichkeiten. 

Ansprechpartnerin

Leonore Herzberg

Netzwerkmanagement, Reporting
globalcompact@giz.de
 +49 (0) 30 72614 321