Peer Learning Group Klima

Die Peer Learning Group Klimamanagement besteht aus 10 bis 15 Unternehmen und bearbeitet konkrete Fragen des Klimamanagements. Im Rahmen von Webinaren und Präsenztreffen tauschen sich die Unternehmen zu Themen wie Klimastrategie, Klimarisiko-Analyse, Scope 3 und Anwendung von Methodiken zur Entwicklung eines wissenschaftsbasierten Ziels aus. Im Vordergrund steht hier der Erfahrungsaustausch zwischen den Unternehmen. 

In der Lerngruppe wird Unternehmen relevantes Wissen vermittelt und ein Austausch unter Peers moderiert. 

Die PLG verfolgt das Ziel, die Umsetzung eines ganzheitlichen Klimamanagements bei den teilnehmenden Unternehmen Stück für Stück zu begleiten:

  • Verfeinerung der THG-Bilanzierung

  • Weiterentwicklung des Daten- und Prozessmanagements
  • Entwicklung einer Klimastrategie
  • Definition steuerungsrelevanter Kennzahlen
  • Effektive Kommunikation
 

Warum sollte ich an der Peer Learning Group teilnehmen?

  • In einem vertraulichen Rahmen erhalten Sie Feedback zu bestehenden Ansätzen und entwickeln Ideen für die Einführung und Umsetzung eines ganzheitliches Klimamanagements in Ihrer Firma.

  • Sie diskutieren Herausforderungen, erfahren mehr über erfolgreiche Lösungsansätze und können so konkrete Handlungsoptionen für das Management ableiten.

  • Sie profitieren von den Erfahrungen der PLG Klimamanagement 1.0, welche bereits seit 2,5 Jahren besteht. DGCN und sustainable bereiten die Lessons Learned auf und ermöglichen bei Bedarf den Austausch mit den TeilnehmerInnen der PLG Klimamanagement 1.0.

  • Sie bleiben stets auf dem Laufenden über regulatorische und politische Entwicklungen und mögliche Auswirkungen auf Ihr Unternehmen.

  • Sie beteiligen sich aktiv an der Vorbereitung von Inhalten für Treffen oder Webinare und treten mit internen ExpertInnen sowie externen Stakeholdern in den Austausch.

  • Sie erfahren, wie Sie auch andere Personen und Abteilungen in Ihrem Unternehmen in die Definition und Umsetzung von Klima-Zielen und -Maßnahmen einbeziehen können.

Was sind die Bestandteile der Peer Learning Group?

  • Das Global Compact Netzwerk organisiert zwei Treffen (jeweils ein Tag) und zwei Webinare pro Jahr. Die Treffen finden normalerweise bei einem der teilnehmenden Unternehmen statt.

  • Die Webinare dienen dem Wissensaufbau und der Vorbereitung der Treffen. 

  • In den Treffen geht es
     neben einem praxisnahen Wissensaufbau um die Auseinandersetzung mit aktuellen Fallbeispielen und Herausforderungen der teilnehmenden Unternehmen. Bei Bedarf werden externe Stakeholder für einen Input hinzugezogen.
  • Zwischen den Treffen informiert das DGCN die TeilnehmerInnen über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema unternehmerisches Klimamanagement.

  • Thematisch orientiert sich die PLG an den Wünschen der TeilnehmerInnen, welche im Rahmen von Fragebögen regelmäßig abgefragt werden. 

  • Es gelten Chatham House Regeln.

  • Die öffentliche Kommunikation der Teilnahme an der PLG durch die TeilnehmerInnen ist freiwillig. 



 
 

Wie kann ich an der Peer Learning Group teilnehmen? 

Die Teilnahme an der Peer Learning Group ist für alle Unternehmens-Unterzeichner des UNGC möglich. Sie ist für Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen offen. 

Voraussetzung:

  • Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse im Bereich Klimamanagement
  • Ihr Unternehmen hat eine THG-Bilanz erstellt (zumindest für Scope 1 und 2)
  • Sie möchten sich mit ExpertInnen und anderen Unternehmen zu konkreten Themen des ganzheitlichen Klimamanagements austauschen, wie z.B.: Scope 3 Datenerhebung, Klimastrategie, Science Based Targets, Definition von Kennzahlen und Maßnahmen, interner CO2-Preis, Scope 2 Bilanzierung und Grünstrom und vieles mehr.

Bei Interesse melden Sie sich für weitere Informationen bitte bei Lena Kern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen