Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des DGCN,

wie die Exekutivdirektorin des UN Global Compact, Lise Kingo, anlässlich des „ECOSOC Partnership Forums“ letzte Woche in New York in ihrem Aufruf betonte, befinden wir uns an einem strategischen Wendepunkt. Sollen die Sustainable Development Goals noch bis 2030 verwirklicht werden, müssen wir dringend von kleinen, kurzfristigen Kooperationsprojekten auf langfristige, transformative Multi-Stakeholder Partnerschaften mit erheblichem Skalierungspotential umschalten.

Das für die Umsetzung der Agenda 2030 verbleibende Jahrzehnt ist auch Gegenstand des Global Goals Forums am 10. Oktober in Berlin, in dessen Rahmen unsere nächste DGCN Teilnehmerkonferenz stattfinden wird. In Zusammenarbeit mit der macondo Foundation werden wir mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik eine Standortbestimmung vornehmen und wesentliche Treiber zur erfolgreichen Umsetzung der SDGs unter Beteiligung der Wirtschaft bis 2030 identifizieren. Die Anmeldung ist bereits jetzt hier möglich, weitere Details folgen.

An dieser Stelle möchten wir offiziell unsere neue Kollegin Laura Curtze, Leiterin des Bereiches „Wirtschaft & Menschenrechte“ im Deutschen Global Compact Netzwerk, begrüßen, die unser Team seit März verstärkt. Sie bringt mehrjährige Erfahrung in der Beratung von & Zusammenarbeit mit Unternehmen, internationalen Entwicklungsbanken, Multi-Stakeholder- und Brancheninitiativen sowie internationalen Organisationen zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte mit. Wir freuen uns sehr auf Ihre Unterstützung und die zukünftige Zusammenarbeit!

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unserer kommenden Veranstaltungen:

Am 8. Mai findet das Webinar zu den „Sustainable Development Goals (SDGs) in der Unternehmenspraxis“ mit neuen Fallbeispielen und Hinweisen auf praktische Umsetzungstools und Dokumente statt. Kostenfrei anmelden können Sie sich hier.

Am 21. Mai geht es im Webinar „NAP & Co - wachsende menschenrechtliche Transparenzanforderungen für Unternehmen“ um die Frage, welche Anforderungen an unternehmerische Berichterstattung und Transparenz sich aus dem NAP Wirtschaft und Menschenrechte, dem NAP-Monitoring und anderen Entwicklungen und Rahmenwerken ergeben. Eine Anmeldung ist hier möglich.

Ganzheitliches Wassermanagement steht im Mittelpunkt des Coachings „Entwicklung einer Wasserstrategie – Risikoanalyse, Zieldefinition und Umsetzung“ am 14.-15. Mai. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Im Coaching „Stakeholder Engagement. Nachhaltigkeit weiterdenken und gemeinsame Ziele erreichen“ am 17.-18. Juni liegt der Fokus auf einer effizienten Gestaltung des Dialogs und der Einbeziehung von Stakeholdern. Hier geht es zur Anmeldung.

Einen Überblick weiterer geplanter Veranstaltungen finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen von Ihrem DGCN Team

Marcel Engel

Leiter der Geschäftsstelle
Deutsches Global Compact Netzwerk

 

Meldungen aus dem Netzwerk

Executive Update: UN Global Compact fordert langfristige, transformative Multi-Stakeholder Partnerschaften

Executive Update: UN Global Compact fordert langfristige, transformative Multi-Stakeholder Partnerschaften

Um die Sustainable Development Goals bis 2030 zu erreichen, bedarf es langfristiger, transformativer Multi-Stakeholder Partnerschaften mit erheblichem Skalierungspotential, betonte Lise Kingo, ...
Executive Update: Sustainable Business is Good Business - Schaffung finanzieller Wendepunkte für die SDGs

Executive Update: Sustainable Business is Good Business - Schaffung finanzieller Wendepunkte für die SDGs

Der folgende Artikel wurde im Original in GreenBiz am 2. April 2019 von Lise Kingo, Exekutivdirektorin des UN Global Compact, veröffentlicht und thematisiert die enorme Finanzierungslücke zur ...
OHCHR-Projekt befragt Stakeholder zu unternehmerischen Beschwerdemechanismen

OHCHR-Projekt befragt Stakeholder zu unternehmerischen Beschwerdemechanismen

Das „Accountability and Remedy Project“ des Hochkommissariats für Menschenrechte der Vereinten Nationen sammelt in seiner dritten Phase noch bis zum 30. April Inputs von Unternehmen und Praktikern ...
Rückblick auf die Teilnehmerkonferenz des Deutschen Global Compact Netzwerks am 21. März 2019 in Berlin

Rückblick auf die Teilnehmerkonferenz des Deutschen Global Compact Netzwerks am 21. März 2019 in Berlin

Anlässlich der Teilnehmerkonferenz des Deutschen Global Compact Netzwerks am 21. März diskutierten 150 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zum Thema ...

Veranstaltungen

26. April 2019 | Webinar: Einführung Klimamanagement

26. April 2019 | Webinar: Einführung Klimamanagement

Das Einsteiger-Webinar richtet sich an Unternehmen, die bislang noch kaum Erfahrungen im Klimamanagement haben und das Ziel verfolgen, ein ganzheitliches Klimamanagement einzuführen.
02. Mai 2019 | Webinar: Wie erstelle ich den Fortschrittsbericht (COP)?

02. Mai 2019 | Webinar: Wie erstelle ich den Fortschrittsbericht (COP)?

Kostenfreies Webinar zu Erstellung des Fortschrittsberichts (Communication on Progress / COP).

28. November. 2019 | Webinar: Die Sustainable Development Goals (SDGs) in der Unternehmenspraxis

Teilnehmende erhalten eine Einführung in die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen, ihre Bedeutung für Unternehmen sowie Anregungen, wie Unternehmen die SDGs in ihren eigenen ...
03. - 04. Dezember 2019 | Coaching:  Entwicklung einer Wasserstrategie – Risikoanalyse, Zieldefinition und Umsetzung

03. - 04. Dezember 2019 | Coaching: Entwicklung einer Wasserstrategie – Risikoanalyse, Zieldefinition und Umsetzung

Das Coaching unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung eines ganzheitlichen Wassermanagements. Die Teilnehmenden lernen, die Wasserrisiken in ihren Wertschöpfungsketten zu analysieren und sich ...

17. - 18. Juni 2019 | Coaching: Stakeholder Engagement. Nachhaltigkeit weiterdenken und gemeinsame Ziele erreichen

Das Training hilft MitarbeiterInnen aus CSR-, HR- oder PR-Abteilungen, die sich bereits mit dem Thema Stakeholder-Dialoge auseinandersetzen, diese effizient zu gestalten und nachhaltige Ergebnisse zu ...

Weitere Veranstaltungen finden Sie hier

Stimmen aus dem Netzwerk

Andrea Dreifke-Pieper, WWF Deutschland zum möglichen Beitrag von Unternehmen zur Erreichung der Klimaziele.
Andrea Dreifke-Pieper, WWF Deutschland zum möglichen Beitrag von Unternehmen zur Erreichung der Klimaziele.
 


Im Rahmen unserer Teilnehmerkonferenzen haben wir ausgewählte Stakeholder zu ihrem Engagement und ihren Erfahrungen mit dem Deutschen Global Compact Netzwerk befragt.
Erfahren Sie mehr zur Aufgabe, Dialogformaten und Austauschmöglichkeiten des Deutschen Global Compact Netzwerk und den Mehrwert für Unternehmen und Organisationen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

 

Neue Teilnehmer im Deutschen Netzwerk

Wir begrüßen herzlich als neue Teilnehmer:

  • altec ComputerSysteme GmbH
  • Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V.
  • DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
  • Mahlwerck Porzellan GmbH
  • TAS AG

UN Global Compact in Zahlen

Business Teilnehmer: 9.988 davon in Deutschland: 429

Non-business Teilnehmer: 3.467 davon in Deutschland: 57


                                 Stichtag: 15.04.2019

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen