Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des DGCN,

welche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich im Rahmen der vierten industriellen Revolution und was ist die Rolle der Wirtschaft? Diese und weitere spannende Fragen möchten wir mit Ihnen und hochkarätigen Rednern anlässlich unserer kommenden DGCN Teilnehmerkonferenz am 11. Oktober zum Thema „Unternehmen 2030: Zielkonflikte lösen – Leitbilder schaffen“ diskutieren.

Nach der Eröffnung durch die Exekutivdirektorin des UN Global Compact New York, Lise Kingo, folgen Beiträge des Vordenkers Prof. Dr. Richard David Precht zur „Utopie einer gerechten und nachhaltigen Gesellschaft“, sowie zur „Rolle der Wirtschaft und nachhaltiges Wirtschaften 2030“ durch Saori Dubourg, Mitglied des Vorstands der BASF SE. Eine anschließende Paneldiskussion schließt den Vormittag ab.

Am Nachmittag finden parallel Workshops statt, die sich an den DGCN Schwerpunktthemen orientieren und das „Monitoring des Nationalen Aktionsplans und dessen Anforderungen“, „Science Based Targets für Wasser, Landnutzung und Biodiversität“ und „Compliance und Digitalisierung – Herausforderungen und Good Practise“ thematisieren. Abgeschlossen wird der Tag durch die offizielle DGCN-Jahresversammlung, an welcher u.a. über das Arbeitsprogramm für das kommende Jahr abgestimmt wird. DGCN-Teilnehmer sind eingeladen, der Geschäftsstelle Themenvorschläge für 2019 zukommen zu lassen. Weitere Informationen zur Agenda und zur Anmeldung für unsere Teilnehmer finden Sie hier.

Und nun ein Ausblick auf kommende Veranstaltungen im Herbst:

Am 18. Oktober findet das Coaching „Scope 3 – wesentliche Emissionsquellen identifizieren und Daten erheben“ in Frankfurt am Main statt. Im Austausch mit anderen Unternehmen wird Wissen zur Erhebung und Berechnung von Scope-3-Emissionen vermittelt und anhand von Beispielen und Case Studies vertieft. Weitere Informationen finden Sie hier.

Am 13. November findet das Coaching zum Thema „Wasserrisikoanalyse und Water Stewardship“ in Frankfurt am Main statt. Basierend auf unternehmensspezifischen Wesentlichkeits- und Wasserrisikoanalysen bietet das Coaching konkrete Hilfestellungen bei der Entwicklung von Strategien und Zielen für ein nachhaltiges Wassermanagement entlang der Wertschöpfung. Mehr Infos zum Coaching und zur Anmeldung finden Sie hier.

Das neue Qualifizierungsprogramm „Fit für den NAP“ wird im November starten. Das Programm unterstützt Unternehmen bei der systematischen Umsetzung der Anforderungen des Nationalen Aktionsplan „Wirtschaft und Menschenrechte“ (NAP) der Bundesregierung. Es hilft Ihnen nachteilige Auswirkungen der Geschäftstätigkeit zu identifizieren und unterstützt Sie bei der Implementierung von Maßnahmen, die die Achtung von Menschenrechten in Unternehmen sicherstellen. Melden Sie sich jetzt für das Qualifizierungsprogramm an.

Das DGCN wünscht Ihnen einen angenehmen Herbst!

Weitere Infos aus unserem Netzwerk finden Sie im Folgenden.

Mit freundlichen Grüßen

Marcel Engel

Leiter der Geschäftsstelle
Deutsches Global Compact Netzwerk

 

Meldungen aus dem Netzwerk

Start der UN Global Compact Academy

Start der UN Global Compact Academy

Der UN Global Compact hat am 12. September die Global Compact Academy gestartet - eine neue digitale Lernplattform, die ins Leben gerufen wurde, um Unternehmen bei der Erreichung ihrer ...
    mehr erfahren »    
21. November 2018 I Webinar: Die Sustainable Development Goals (SDGs) in der Unternehmenspraxis

21. November 2018 I Webinar: Die Sustainable Development Goals (SDGs) in der Unternehmenspraxis

Teilnehmer erhalten eine Einführung in die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen, ihre Bedeutung für Unternehmen sowie Anregungen, wie Unternehmen die SDGs in ihren eigenen ...
    mehr erfahren »    
Wie weit sind wir von einer nachhaltigen Finanzwelt entfernt?

Wie weit sind wir von einer nachhaltigen Finanzwelt entfernt?

Hat sich die Finanzbranche mit „EU Aktionsplan: Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ in Bewegung gesetzt? Ein Resümee der 3rd Global Debate zum "Thema Sustainability in Financial Markets" (ICC ...
    mehr erfahren »    
World Water Week 2018

World Water Week 2018

Die diesjährige World Water Week zum Thema “Water, Ecosystems and Human Development” findet vom 26. bis 31. August 2018 in Stockholm statt.
    mehr erfahren »    

Veranstaltungen

11. Oktober 2018 | DGCN Teilnehmerkonferenz

11. Oktober 2018 | DGCN Teilnehmerkonferenz

Unternehmen 2030: Zielkonflikte lösen – Leitbilder schaffen. Beitrag der Wirtschaft für eine gerechte und nachhaltige Zukunft.
    mehr erfahren »    
Qualifizierungsprogramm "FIT FÜR DEN NAP" - Global Handeln mit Verantwortung

Qualifizierungsprogramm "FIT FÜR DEN NAP" - Global Handeln mit Verantwortung

Neue Initiativen und Gesetze auf internationaler und nationaler Ebene rücken Menschenrechte sowie Arbeits- und Sozialstandards immer weiter in den Fokus. Die Bundesregierung forderte kürzlich mit dem ...
    mehr erfahren »    

Weitere Veranstaltungen finden Sie hier

Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)

Friedliche und inklusive Gesellschaften im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und effektive, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen

Nachhaltige Entwicklung ist nicht ohne Frieden und Stabilität möglich. Deutschland fördert darum den Aufbau von effektiven, verantwortungsvollen und transparenten Institutionen auf allen Ebenen.


SDG 16
 

Neue Teilnehmer im Deutschen Netzwerk

Wir begrüßen herzlich als neue Teilnehmer:

  • Walter Bustorff KG
  • SOPHIST GmbH
  • Bechtle AG
  • PP Live GmbH

UN Global Compact in Zahlen

Business Teilnehmer: 9.886 davon in Deutschland: 410

Non-business Teilnehmer: 3.380 davon in Deutschland: 60


                                 Stichtag: 18.09.2018