Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des DGCN,

hoffentlich hatten Sie einen guten Start in das neue Jahr, für welches wir Ihnen viel Glück und Gesundheit wünschen.

Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensiv mit der Jahresplanung beschäftigt und freuen uns, Ihnen ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Angebot an Lern- und Dialogformaten für 2018 anzubieten. Das vorläufige Programm, welches in den kommenden Wochen erweitert werden wird, können Sie bereits auf unserer Homepage einsehen.

Vielleicht wollen Sie sich schon einmal einen Höhepunkt im ersten Halbjahr vormerken: unsere Teilnehmerkonferenz am 11. April 2018 in Berlin. Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Unternehmen 2030“ widmen wir uns dieses Mal dem Thema „Zukunft der Arbeit“. Sie können sich hier für die Konferenz anmelden. Passend zu der Veranstaltungsreihe beschäftigt sich das Jahrbuch 2017 des Global Compact ebenfalls mit Zukunftstrends und -szenarien.

2018 ist auch ein wichtiges Transformationsjahr für den UN Global Compact. Mehrere Reformen werden dieses Jahr umgesetzt, mit dem Ziel die Organisation (inklusive den lokalen Netzwerken) zu stärken, um Unternehmen noch effektiver für eine nachhaltige und gerechte Zukunft zu mobilisieren. Dazu gehört auch eine Neuerung der Teilnahmeoptionen für Unternehmen. Unsere TeilnehmerInnen aus der Wirtschaft sind aufgerufen, sich bis spätestens zum 31. März 2018 für eine der zwei angebotenen Teilnahmeoptionen zu entscheiden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gerne möchte ich Sie auch noch auf neue Publikationen des DGCN aufmerksam machen, die wir seit Jahresbeginn veröffentlicht haben:

  • Den Leitfaden „Einführung in das Klimamanagement“ gibt es nun auch auf Englisch: „Corporate Climate Action – a step-by-step guide for companies“. Leiten Sie diesen gerne an Ihre Zulieferer und Kunden weiter.
  • Zwei Diskussionspapiere fassen die Kernergebnisse der DGCN Peer Learning Group Klimamanagement zur Scope-3.1-Datenerhebung und zu Science Based Targets zusammen. Sie geben Empfehlungen für die unternehmerische Praxis und laden Experten zum fachlichen Austausch rund um die Themen ein.
  • Ein neuer Leitfaden zur Korruptionsprävention wurde veröffentlicht. Er soll Unternehmen helfen, entsprechende Maßnahmen in der Lieferkette erfolgreich umzusetzen.

Zuletzt noch ein Hinweis in eigener Sache: Wir suchen eine(n) MitarbeiterIn, um unsere Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit weiter zu stärken. Die Stellenausschreibung finden Sie hier.

Wir freuen uns darauf, Sie im neuen Jahr auf der einen oder anderen DGCN Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Marcel Engel

Leiter der Geschäftsstelle
Deutsches Global Compact Netzwerk

 

Meldungen aus dem Netzwerk

Jahrbuch Global Compact Deutschland 2017 erschienen

Jahrbuch Global Compact Deutschland 2017 erschienen

Wie leben wir im Jahr 2030? Welche Herausforderungen erwarten uns? Und welche Rolle spielen die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) bei deren Bewältigung? Diesen Fragen geht das jetzt bei macondo ...
    mehr erfahren »    
Neuer Leitfaden zu Korruptionsprävention in der Lieferkette veröffentlicht

Neuer Leitfaden zu Korruptionsprävention in der Lieferkette veröffentlicht

Eines der Hauptrisiken in globalen Lieferketten ist Korruption, nicht selten verbunden mit der Verletzung von Menschenrechten und der Umgehung von Umwelt- und Qualitätsstandards durch beauftragte ...
    mehr erfahren »    
Neues Diskussionspapier: Wissenschaftsbasierte Klimaziele als Grundlage für die unternehmerische Klimastrategie

Neues Diskussionspapier: Wissenschaftsbasierte Klimaziele als Grundlage für die unternehmerische Klimastrategie

Die Kernergebnisse der DGCN Peer Learning Group Klimamanagement zu Science Based Targets werden im neu erschienenen Diskussionspapier zusammengefasst. Dieses bietet Experten eine thematische ...
    mehr erfahren »    
Neues Diskussionspapier: Scope 3.1 - Praxisempfehlungen zur Datenerhebung und Berechnung von THG-Emissionen aus bezogenen Gütern und Dienstleistungen

Neues Diskussionspapier: Scope 3.1 - Praxisempfehlungen zur Datenerhebung und Berechnung von THG-Emissionen aus bezogenen Gütern und Dienstleistungen

Das neu erschienene Diskussionspapier fasst die Kernergebnisse der DGCN Peer Learning Group Klimamanagement zur Scope-3.1-Datenerhebung zusammen, bietet Empfehlungen für die unternehmerische Praxis ...
    mehr erfahren »    

Veranstaltungen

22. Februar 2018 | Globale Konferenz der Allianz für Integrität

22. Februar 2018 | Globale Konferenz der Allianz für Integrität

Diese Konferenz hat zum Ziel die internationale Bedeutung von praktischen Antikorruptionsmaßnahmen darzustellen und die Umsetzung unternehmerischer Integrität vor Ort zu fördern, indem eine globale ...
    mehr erfahren »    
27. Februar 2018 | Webinar: Der Nationale Aktionsplan Wirtschaft & Menschenrechte

27. Februar 2018 | Webinar: Der Nationale Aktionsplan Wirtschaft & Menschenrechte

Webinar zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte, um die Anforderungen des Nationalen Aktionsplans kennen und umsetzen zu lernen.
    mehr erfahren »    
11. April 2018 | DGCN Teilnehmerkonferenz

11. April 2018 | DGCN Teilnehmerkonferenz

Das Deutsche Global Compact Netzwerk wird seine nächste Teilnehmerkonferenz am Mittwoch, den 11. April 2018, mit dem übergeordneten Thema „Unternehmen 2030 – Zukunft der Arbeit“ austragen.
    mehr erfahren »    

Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)


SDG 9 - Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung

Ziel Nr. 9 ist es, eine belastbare Infrastruktur aufzubauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung zu fördern und Innovationen zu unterstützen.


 

Neue Teilnehmer im Deutschen Netzwerk

Wir begrüßen herzlich als neue Teilnehmer:

  • adesta GmbH & Co. KG
  • AT Technologies GmbH
  • Garenfeld Strategy Consulting
  • Huf Group
  • IBG Monforts LPS GmbH & Co. KG
  • Landesbank Baden-Württemberg
  • Lehmann & Voss & Co. KG
  • Siltronic AG

UN Global Compact in Zahlen

Business Teilnehmer: 9.694, davon in Deutschland: 395

Non-business Teilnehmer: 3180, davon in Deutschland: 55


                                 Stichtag: 25.01.2018