Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des DGCN,

das Jahr neigt sich seinem Ende zu und es ist Zeit, eine erste kurze Bilanz für 2017 zu ziehen, die sich für das DGCN durchaus sehen lassen kann:

  • Mit nunmehr 443 TeilnehmerInnen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik verzeichnen wir für 2017 einen Zuwachs von über 10%. Dabei ist der Anteil der Unternehmen auf 80% gewachsen.
  • Unser Arbeitsprogramm wurde weiterentwickelt, so z.B. durch ein Qualifizierungsprogramm für Unternehmen in der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP), durch neue Aktivitäten im Bereich Klima- und Wassermanagement sowie eine Reihe von Fachgesprächen zum CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz (CSR-RUG).
  • Unsere Teilnehmerkonferenzen im Frühjahr und Herbst verzeichneten jeweils Rekordteilnehmerzahlen.

Neben dutzenden Beiträgen bei externen Veranstaltungen haben wir 2017 rund 40 Lern- und Dialogformate mit insgesamt knapp 1000 TeilnehmerInnen in eigener Regie durchgeführt. Auch in den letzten Wochen fanden viele spannende Veranstaltungen statt, wie das zweite Fachgespräch zum CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz und dem dort formulierten Wesentlichkeits- und Risikobegriff. Außerdem führten wir Anfang Dezember gemeinsam mit der Allianz für Integrität die Konferenz „Integrität und Menschenrechte in der Lieferkette“ durch, welche u.a. den NAP und das Thema Korruptionsprävention verknüpfte.

Das kommende Jahr wird einige wichtige Neuerungen für die TeilnehmerInnen des UN Global Compact mit sich bringen. Hinsichtlich der Umsetzung der neuen Strategie zur Mobilisierung der Wirtschaft für eine gerechtere und nachhaltigere Welt führt der UNGC eine Reihe von Reformen durch. Zu diesen gehören u.a. neue Teilnahmebedingen für Unternehmen, über die unsere WirtschaftsteilnehmerInnen sich hier näher informieren können.

Ich möchte Sie auch auf unsere nächste Teilnehmerkonferenz am 11. April 2018 hinweisen. Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Unternehmen 2030“ wollen wir uns nun dem Thema „Zukunft der Arbeit“ widmen. Hier wird es darum gehen, wie Automatisierung und Digitalisierung die Arbeitswelt verändern wird und wie die Wirtschaft zur Lösung der Verteilungsfrage beitragen kann. Sie können sich hier für die Konferenz anmelden.

Bevor wir uns in die Jahresendfeierlichkeiten verabschieden, möchte ich mich bei unserem Lenkungskreis, den TeilnehmerInnen und UnterstützerInnen sowie unseren PartnerInnen ganz herzlich bedanken.

Ich wünsche Ihnen eine entspannte Vorweihnachtszeit, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mit freundlichen Grüßen

Marcel Engel

Leiter der Geschäftsstelle
Deutsches Global Compact Netzwerk

 

Meldungen aus dem Netzwerk

Nachlese: Fachgespräch CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

Nachlese: Fachgespräch CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

Das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) richtete am 14. November 2017 das zweite Fachgespräch zum CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz (CSR-RUG) in Berlin aus. Das Fachgespräch, welches bereits im ...
    mehr erfahren »    
Nachlese: Integrität und Menschenrechte in der Lieferkette

Nachlese: Integrität und Menschenrechte in der Lieferkette

Am 7. Dezember 2017 fand die Veranstaltung "Integrität und Menschenrechte in der Lieferkette" statt, deren Vormittag dem Thema "Ein Jahr Nationaler Aktionsplan" gewidmet war.
    mehr erfahren »    
Neuer Status-Report zur aktuellen Auseinandersetzung von Aufsichtsräten mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

Neuer Status-Report zur aktuellen Auseinandersetzung von Aufsichtsräten mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

Das DGCN veröffentlicht den Status-Report „Prüfpflicht, Interpretation und Umsetzung: Der Umgang mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz in deutschen Aufsichtsräten“.
    mehr erfahren »    
Bündnis deutscher Wirtschaftskonzerne fordert Kohleausstieg

Bündnis deutscher Wirtschaftskonzerne fordert Kohleausstieg

Über 50 große und mittelständische Unternehmen und Unternehmensverbände stellen klimapolitische Forderungen hinsichtlich der laufenden Koalitionsverhandlungen. Klimaschutz solle eine der zentralen ...
    mehr erfahren »    

Meldungen aus New York

Neue Publikation: Global Climate Action Playbook 2018

Neue Publikation: Global Climate Action Playbook 2018

UN Global Compact veröffentlicht das Global Climate Action Playbook 2018, das Hilfestellungen für die Umsetzung der NDCs und SDGs bieten soll.
    mehr erfahren »    
Video: Klimasicherung der Weltwirtschaft

Video: Klimasicherung der Weltwirtschaft

Um die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen und die globale Wirtschaft klimasicher zu machen, müssen Unternehmen entschlossen handeln.
    mehr erfahren »    

Veranstaltungen

11. April 2018 | DGCN Teilnehmerkonferenz

11. April 2018 | DGCN Teilnehmerkonferenz

Das Deutsche Global Compact Netzwerk wird seine nächste Teilnehmerkonferenz am Mittwoch, den 11. April 2018, mit dem übergeordneten Thema „Unternehmen 2030 – Zukunft der Arbeit“ austragen.
    mehr erfahren »    
Qualifizierungsprogramm "FIT FÜR DEN NAP" - Global Handeln mit Verantwortung

Qualifizierungsprogramm "FIT FÜR DEN NAP" - Global Handeln mit Verantwortung

Das Qualifizierungsprogramm des DGCN unterstützt Sie bei der systematischen Umsetzung der im Nationalen Aktionsplan „Wirtschaft und Menschenrechte“ (NAP) geforderten Maßnahmen. Sie identifizieren ...
    mehr erfahren »    

Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)


SDG 8 - Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle

Ziel Nr. 8 ist es, dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu stärken sowie produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle zu fördern.


 

Neue Teilnehmer im Deutschen Netzwerk

Wir begrüßen herzlich als neue Teilnehmer:

  • Bischoff & Ditze Energy GmbH
  • Brunswick European Law School (BELS)
  • Evenord-Bank eG-KG
  • Hamburger Hochbahn AG
  • Media Trooper GmbH
  • Prime Solution ASIA GmbH
  • Weber Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG

UN Global Compact in Zahlen

Business Teilnehmer: 9.682, davon in Deutschland: 387

Non-business Teilnehmer: 3.153, davon in Deutschland: 55


                                 Stichtag: 18.12..2017