Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des DGCN,

so abwechslungsreich wie das Wetter und so farbenfroh wie die bunten Blätter, so vielseitig zeigt sich auch das DGCN im Herbst. Wir bieten Ihnen ein buntes Angebot an verschiedenen Coachings, Webinaren und anderen Veranstaltungen. Außerdem steht unsere Teilnehmerkonferenz unmittelbar vor der Tür!

Die DGCN-Teilnehmerkonferenz findet am 17. Oktober in Berlin statt. Sie richtet sich primär an alle Unterzeichner des UNGC und umfasst die offizielle DGCN-Teilnehmerversammlung. Wie im letzten Newsletter bereits angekündigt, werden wir dort unsere Veranstaltungsreihe zum Thema „Unternehmen 2030 – Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern“ starten, deren Ziel es ist, die Auswirkung der wichtigsten Megatrends auf die Geschäftsmodelle der Zukunft zu beleuchten. Zum Auftakt erwartet unsere Teilnehmer eine Keynote vom Exekutivdirektor des Club of Rome, gefolgt von einer spannenden Paneldiskussion mit Corporate Foresight Experten unterschiedlicher Branchen und praxisorientierten Workshops zum Megatrend „Ressourcenknappheit“. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Veranstaltungsseite unserer Webseite. Sie können sich noch bis zum 11. Oktober anmelden.

Im November stehen weitere spannende Lern- und Dialogveranstaltungen auf dem Programm. Das DGCN bietet zu Beginn des Monats Unternehmen gleich zweimal die Gelegenheit, sich intensiv mit Treibhausemissionen auseinanderzusetzen:  

  • Das Coaching „Schritt für Schritt zum Corporate Carbon Footprint“ am 7. November unterstützt Unternehmen bei der Erstellung der eigenen Treibhausgasbilanz. Im Rahmen des Coachings führen wir Sie in ein ganzheitliches Klimamanagement ein und zeigen auf, wie Sie THG-Emissionen genau beziffern und somit gezielte Maßnahmen zur Emissionsminderung ergreifen können.
  • Im Rahmen des Coachings am 8. November unterstützt Sie das DGCN bei der Bestimmung und Berechnung wesentlicher Emissionskategorien entlang der Wertschöpfungskette (Scope 3). Das Coaching „Scope 3: Wesentliche Emissionsquellen identifizieren und Daten erheben“ ist ein wesentlicher Baustein, um die unternehmerische Tätigkeit derart zu gestalten, dass sie im Einklang mit dem <2°C-Limit steht.

In der zweiten Novemberhälfte liegt der Fokus auf unternehmerischem Umgang mit Wasser entlang der Wertschöpfungskette. Am 23. November bereitet das Coaching „Wasserrisiken und Water Stewardship - Wassermanagement entlang der Wertschöpfungskette“ Unternehmen auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Wassermanagements vor. Es wird gezeigt, wie ein angemessener Beitrag zur Reduktion von Wasserrisiken geleistet werden kann und wie Unternehmen als Vorreiter den verantwortungsbewussten Umgang mit Wasserressourcen vorantreiben können.

Es würde uns freuen, mit Ihnen im Rahmen unserer Teilnehmerkonferenz oder auf der ein oder anderen DGCN Veranstaltung ins Gespräch zu kommen und wünschen Ihnen allen eine schöne und erkältungsfreie Herbstzeit.

Mit freundlichen Grüßen,

Marcel Engel

Leiter der Geschäftsstelle
Deutsches Global Compact Netzwerk

 

Meldungen aus dem Netzwerk

2017 United Nations Global Compact Progress Report: Unternehmenslösungen für eine nachhaltige Entwicklung

2017 United Nations Global Compact Progress Report: Unternehmenslösungen für eine nachhaltige Entwicklung

Der UN Global Compact Progress Report 2017 wurde kürzlich veröffentlicht und zeigt den Beitrag der UN Global Compact Unternehmen im vergangenen Jahr.
    mehr erfahren »    
UN Global Compact 2017 Wegbereiter der SDGs

UN Global Compact 2017 Wegbereiter der SDGs

Der UN Global Compact zeichnet Pioniere in der Umsetzung der SDGs aus.
    mehr erfahren »    
Business Reporting on the SDGs

Business Reporting on the SDGs

Der UN Global Compact und die Global Reporting Initiative (GRI) veröffentlichen eine erste umfassende Analyse zur Berichterstattung zu den SDGs.
    mehr erfahren »    
Update der UN Global Compact Integritätsstandards

Update der UN Global Compact Integritätsstandards

Der UN Global Compact hat im Rahmen einer umfassenden Überarbeitung seiner Integritätsrichtlinien auch die Beitritts- und Ausschlusskriterien für Unternehmen erweitert.
    mehr erfahren »    

Termine

17. Oktober 2017  DGCN Teilnehmerkonferenz

17. Oktober 2017 DGCN Teilnehmerkonferenz

Das Deutsche Global Compact Netzwerk wird seine nächste Teilnehmerkonferenz mit dem Titel "Unternehmen 2030: Langfristige Wettbewerbsfähigkeit sichern" am Dienstag, den 17. Oktober 2017, austragen.
    mehr erfahren »    
23. November 2017 | Coaching: Wasserrisiken und Water Stewardship - Wassermanagement entlang der Wertschöpfungskette

23. November 2017 | Coaching: Wasserrisiken und Water Stewardship - Wassermanagement entlang der Wertschöpfungskette

Das Coaching unterstützt Unternehmen bei der Einführung eines ganzheitlichen Wassermanagements. Dadurch sollen Unternehmen auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Wassermanagements ...
    mehr erfahren »    

Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)


SDG 6 - Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen

Ziel Nr. 6 ist es, die Verfügbarkeit und die nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle zu gewährleisten.


 

Neue Teilnehmer im Deutschen Netzwerk

Wir begrüßen herzlich als neue Teilnehmer:

  • Apleona GmbH
  • ARTEBENE Group
  • imp GmbH


UN Global Compact in Zahlen

Business Teilnehmer: 9.669, davon in Deutschland: 382

Non-business Teilnehmer: 3.103, davon in Deutschland: 54


                                 Stichtag: 4.10.2017