Executive Update: Weltfrauentag 2019 und globale Aktion "Ring the Bell for Gender Equality"

08.03.2019

Anlässlich des Weltfrauentags 2019 haben der UN Global Compact und die Initiative „Nachhaltige Börsen“ gemeinsam mit weiteren Partnern die Glocken zahlreicher Börsen zu Handelsbeginn oder Handelsabschluss geläutet, um die Gleichstellung der Geschlechter voranzubringen.

Ring the Bell

Anlässlich des heutigen Weltfrauentags beteiligen sich in dieser Woche weltweit mehr als 80 Börsen an der internationalen Kampagne "Ring the Bell for Gender Equality", um das Bewusstsein für die wirtschaftliche Stärkung von Frauen zu schärfen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Geschäfts- und Finanzmärkte die Gleichstellung der Geschlechter und nachhaltige Entwicklung fördern können. 

Auch die Deutsche Börse beteiligt sich an der globalen Aktion und läutet heute zu Handelsbeginn ihre Börsenglocke. Zudem werden in Kooperation mit weiteren Institutionen öffentliche Vorträge für Anlegerinnen angeboten. Dabei geht es unter anderem um die Verknüpfung von Nachhaltigkeit und Geldanlage.

"Es ist an der Zeit, sich ernsthaft mit der Stärkung von Frauen auseinanderzusetzen. Diskriminierung beeinträchtigt wirtschaftliche und soziale Entwicklung weltweit", sagte Lise Kingo, Exekutivdirektorin des UN Global Compact. "Wir läuten die Gleichstellung der Geschlechter ein, weil es nötig ist, dass alle, einschließlich Börsen und Unternehmen, konkrete Maßnahmen ergreifen, um Frauen in der Wirtschaft zu stärken."

Lise Kingo, UN Global Compact Exekutivdirektorin

Der UN Global Compact hat zusammen mit UN Women zudem die Women's Empowerment Principles entwickelt, um Unternehmen bei der Förderung der Gleichstellung der Geschlechter zu unterstützen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen