Branchenübergreifende Zusammenarbeit zu den Sustainable Development Goals in Davos

19.02.2019

Während der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums im Januar 2019 in Davos traf eine Gruppe von 27 Organisationen aus dem öffentlichen und privaten Sektor im "Sustainable Impact Hub" zusammen.

Im Rahmen des Sustainable Impact Hub wurden verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten durchgeführt, um für die Sustainable Development Goals (SDGs) zu sensibilisieren und diese in den Fokus zu rücken.

Das Hub stand unter dem Motto "Leave no one behind: Partnering for Impact" und zielte darauf ab, Entscheidungsträger aus allen Bereichen der Gesellschaft davon zu überzeugen, dass Zusammenarbeit wichtig ist und keines der nachhaltigen Entwicklungsziele erreicht werden kann, wenn es nicht für alle erreichbar ist.

UNGC Exekutiv Direktorin Lise Kingo

Zu den Kooperationspartnern des Sustainable Impact Hub zählte auch das UN Global Compact Netzwerk. Lise Kingo, Exekutivdirektorin des Netzwerkes, sagte vor Beginn der diesjährigen Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums im Januar: "Während viele unternehmerische Initiativen zur Erreichung der 17 globalen Ziele ermutigend waren, brauchen wir dringend mehr Unternehmen, die sich engagieren. Wir müssen es schnell schaffen, nachhaltige Unternehmensführung von einer schönen Idee in eine praktische, allgegenwärtige Realität auf der ganzen Welt zu verwandeln."

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen