Sustainable Finance: Neue Richtlinien zur klimabezogenen Berichterstattung

08.07.2019

Nach dem ersten Report im Januar 2019 veröffentlichte die EU-Kommission am 18. Juni 2019 nun die finalen Richtlinien und drei weitere Reports zur klimabezogenen Berichterstattung.

Im Rahmen des Aktionsplan für Sustainable Finance hat die EU-Kommission die finalen Richtlinien für die Berichterstattung klimarelevanter Unternehmensinformationen im Juni 2019 veröffentlicht. Diese Richtlinien sollen Unternehmen darin unterstützen, sowohl die Auswirkungen des Klimawandels auf das Unternehmen als auch die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf das Klima offenzulegen und für Investoren nachvollziehbar darzustellen. 

Sustainable Finance

Darüber hinaus präsentiert die Technical Expert Group (TEG) im Auftrag der EU-Kommission drei neue Reports, die wichtige Handlungsempfehlung für ein nachhaltiges Wirtschaften bereitstellen. Als Vorantreiber der nachhaltigen Finanzierung wurde die TEG im Juli 2018 von der EU Kommission gegründet und beauftragt, die EU Kommission in der Entwicklung folgender Prinzipien (Reports) zu unterstützen:

  1. Einheitliches Klassifizierungssystem für ein nachhaltiges Wirtschaften im Rahmen der EU-Taxonomie
  2. Vergleichbare und eindeutige Kriterien zu Green Bonds (grüne Anleihen), die darüber entscheiden, welche Aktivitäten über einen EU-Green Bond gefördert werden.
  3. Einführung eines Mindeststandards für die Methodik der Benchmarks „EU Climate Transisiton“ und „EU Paris Aligned“, um das Risiko von Greenwashing zu minimieren und damit eine effizientere Offenlegung klimabezogener Informationen zu ermöglichen. 

Die schon im Januar 2019 angekündigten Prinzipien sollen nun mit den neuen Richtlinien als Orientierungshilfe für Unternehmen in der EU dienen, um ihre nichtfinanziellen Berichte offenzulegen und den Übergang zu einem klimaneutralen Wirtschaftsmodell zu erleichtern. Die Richtlinien und Reports orientieren sich an den Empfehlungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD), die aus dem Financial Stability Board der G20 hervorging. 

Begleitend zu der Einführung der Richtlinien fand am 24. Juni 2019 ein Stakeholder-Dialog statt, der einen offenen Austausch und die Vorstellung weiterer Ideen zu nachhaltigen Finanzen ermöglichte.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gern an unsere Ansprechpartnerin Lena Kern für Umwelt, Klima und Reporting: lena.kern@giz.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen