Executive Update: Sustainable Business is Good Business - Schaffung finanzieller Wendepunkte für die SDGs

16.04.2019

Der folgende Artikel wurde im Original in GreenBiz am 2. April 2019 von Lise Kingo, Exekutivdirektorin des UN Global Compact, veröffentlicht und thematisiert die enorme Finanzierungslücke zur Erreichung der in der Agenda 2030 festgeschriebenen nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs). Sie spricht zudem über wirtschaftliche Chancen, welche nachhaltiges Wirtschaften mit sich bringt, und zeigt Möglichkeiten auf, wie die Finanzierungslücke geschlossen werden kann.

Nach Ansicht von Lise Kingo sind die bisher ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichend, um notwendige Veränderungen herbeizuführen, die erforderlich wären, um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) bis 2030 zu erreichen.

Beispielhaft nennt sie die Tatsache, dass es noch immer einen großen Gap in der Gleichstellung der Geschlechter und dem Empowerment von Frauen gibt. "Dies ist eine verpasste Gelegenheit für die Frauen und ihre Familien, aber auch für Wirtschaft und die Gesellschaft im Allgemeinen", mahnt Lise Kingo. In der Tat könne die Stärkung von Frauen das globale BIP um 28 Milliarden US-Dollar bis zum Jahr 2025 erhöhen.  

Hochhäuser

Es werde geschätzt, dass die Erreichung der SDGs bis 2030 jährliche Investitionen in Höhe von 5 bis 7 Milliarden US-Dollar erfordern. Damit bleibt eine Finanzierungslücke von 2,5 bis 3 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Nun bliebe die Frage offen, so Lise Kingo, wer die Fähigkeit habe, nachhaltige Entwicklung zu finanzieren.

"Um die Finanzierungslücke für die SDGs zu schließen, geht es tatsächlich darum, wirtschaftliche Chancen zu erschließen. Durch die Bewältigung des Klimawandels können allein in den Schwellenländern bis 2030 etwa 23 Billionen US-Dollar Anlagemöglichkeiten geschaffen werden. Nachhaltiges Wirtschaften ist ein gutes Geschäft. Berichte liefern unwiderlegbare Beweise dafür, dass Unternehmen, die einen Gesamtwert für die Gesellschaft liefern, ihre Konkurrenten deutlich übertreffen und höhere Margen erzielen", stellt Lise Kingo fest. 

Aufgabe des UN Global Compact und der lokalen Netzwerke wie dem Deutschen Global Compact Netzwerk ist die Weiterentwicklung der SDGs in Kooperation mit ihren Multistakeholdern, insbesondere der Wirtschaft.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen