Neuer Leitfaden für Unternehmen - Menschenrechtliches Beschwerdemanagement verstehen und umsetzen

10.10.2018

Um Unternehmen beim Thema menschenrechtliche Beschwerdemechanismen zu unterstützen, gibt das Deutsche Global Compact Netzwerk nun einen Leitfaden zum Thema „Beschwerdemechanismen auf operativer Ebene“ heraus. Der Leitfaden soll deutschen Unternehmen, auch kleineren und mittleren, mit praxisnahen Anleitungen dabei helfen, die Herausforderung anzugehen, effektive menschenrechtliche Beschwerdemechanismen zu gestalten

Neuer Leitfaden für Unternehmen - Menschenrechtliches Beschwerdemanagement verstehen und umsetzen

Der Nationale Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) verlangt von allen deutschen Unternehmen, das Thema menschenrechtliche Beschwerdemechanismen anzugehen. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, gibt das Deutsche Global Compact Netzwerk nun einen Leitfaden zum Thema „Beschwerdemechanismen auf operativer Ebene“ heraus. Der Leitfaden soll deutschen Unternehmen, auch kleineren und mittleren, mit praxisnahen Anleitungen dabei helfen, die Herausforderung anzugehen, effektive menschenrechtliche Beschwerdemechanismen zu gestalten. Mit Beispielen aus der Unternehmenspraxis wird illustriert, dass von Unternehmen keine vermeintlich perfekte One-Size-Fits-All-Lösung erwartet wird. Vielmehr geht es darum, verschiedene angemessene Zugangswege zu haben. Die Anleitungen helfen dabei, einen Zugang zum Thema Beschwerdemechanismen zu entwickeln, der den Anforderungen des NAP und der UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte (UNLP) entspricht.

Der Leifaden ist hier ab sofort kostenlos verfügbar.

Der Launch der gedruckten Version findet auf der Teilnehmerkonferenz des Deutschen Global Compact Netzwerks am 11. Oktober statt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen