Neuer Leitfaden: Kontextbasiertes Wassermanagement in Unternehmen – von der Risikoanalyse bis zur Umsetzung einer Wasserstrategie

19.03.2020

Wie Unternehmen jeder Größe Wassermanagement aufsetzen können, auch vor dem Hintergrund von komplexen Lieferketten und lokalen Kontexten, erfahren Sie in unserem neuen Leitfaden, den das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) gemeinsam mit dem WWF Deutschland zum Weltwassertag am 22. März veröffentlicht.

Ziel des Leitfadens ist es, Unternehmen aller Größen zu einer verantwortungsvollen Nutzung der geteilten Ressource Wasser in ihren eigenen Aktivitäten sowie entlang ihrer Lieferketten zu befähigen. Unternehmerische Risiken können so durch die Berücksichtigung lokaler Bedingungen der Wassereinzugsgebiete und den Einbezug von Stakeholdern effektiv reduziert werden.

Ressource, Menschenrecht, Lebensraum: Wasser ist von existenzieller Bedeutung für Menschen, Ökosysteme und alle Arten. Gleichzeitig übt die Übernutzung durch die steigende Weltbevölkerung bei weltweit zunehmendem Lebensstandard einen immer größeren Druck auf planetare Süßwasserressourcen aus. Hinzu kommen negative Einflussfaktoren wie der Klimawandel und eine erhöhte Schadstoffbelastung. Auch für die Wirtschaft ist Wasser ein unverzichtbares Produkt, Wasserknappheit ein unternehmerisches Risiko. Sie kann zu Engpässen bei Lieferungen und Produktion, zu Ausfällen oder zu steigenden Produktionskosten führen. Wasserverschmutzung in der Geschäftstätigkeit birgt das Risiko von Reputationsschäden oder gar Gesetzesverstößen. Die Ressource Wasser gewinnt in den Wertschöpfungs- und Lieferketten von Unternehmen an Bedeutung und erhält zunehmend Einzug in Strategie- und Risikomanagement.

Da Wasser eine lokale Ressource ist, bedarf es im unternehmerischen Wassermanagement einer kontextualisierten Betrachtungsweise. Anders als beim Management von Treibhausgasemissionen, betrachtet Wassermanagement lokale Gegebenheiten, also dessen Verfügbarkeit und Qualität an Unternehmensstandorten und entlang der Lieferkette. Der Leitfaden orientiert sich am Water Stewardship Konzept, das einen sozial gerechten, ökologisch nachhaltigen und wirtschaftlich vorteilhaften Umgang mit der Ressource Wasser vorsieht.

Der Leitfaden enthält konkrete und praxisnahe Handlungsanleitungen für ein ganzheitliches, kontextbasiertes Wassermanagement. Aufbauend auf vorhandenen Methoden und Konzepten, stellt der Leitfaden eine Schritt-für-Schritt-Vorgehensweise vor. Diese soll Unternehmen den Einstieg in ein kontext-basiertes Wassermanagement erleichtern und sie bei einer strategische Herangehensweise sowie der Implementierung von Maßnahmen zu unterstützen. 

Schritte Wassermanagement

Zu jedem Schritt werden Ziele sowie konkrete Vorschläge zu dessen Umsetzung erläutert. Darüber hinaus weist der Leitfaden auf hilfreiche Ressourcen und Tools hin, wie Branchenstudien, Datenbanken, Statistiken oder Standards.

Die digitale Version der Publikation finden Sie hier. Der Leitfaden ist ebenfalls als handliches Print-Exemplar in unserem Webshop erhältlich.

Gemeinsam mit dem WWF entwickelt das DGCN derzeit eine Webinar-Reihe zu den Inhalten des Leitfadens. Auch bieten wir Trainings zum Thema an. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Lena Kern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen