Neues Diskussionspapier: Scope 3.4/3.9 - Praxisempfehlungen zur Datenerhebung und Berechnung von Treibhausgasemissionen aus vor- und nachgelagertem Transport und Verteilung

24.10.2018

Das neu erschienene Diskussionspapier fasst die Kernergebnisse der DGCN Peer Learning Group Klimamanagement zur Scope 3.4 / 3.9. Datenerhebung und Berechnung von Treibhausgasemissionen aus vor- und nachgelagertem Transport und Verteilung zusammen, bietet Empfehlungen für die unternehmerische Praxis und lädt Experten zum fachlichen Austausch rund um das Thema ein.

Unternehmen nehmen im Rahmen ihres Klimamanagements auch Treibhausgasemissionen (THG-Emissionen) ins Visier, die jenseits der eigenen Standortgrenzen entlang der Wertschöpfungskette entstehen.
Die Herausforderung dabei ist, um diese aktiv zu reduzieren, müssen zunächst Daten erhoben, Emissionen berechnet und Emissionsschwerpunkte bestimmt werden. Das Greenhouse Gas (GHG) Protocol des World Resources Institute unterscheidet 15 Kategorien dieser so genannten Scope-3-Emissionen aus vor- und nachgelagerten Aktivitäten. In vielen Unternehmen stellen die THG-Emissionen aus vor- und nachgelagerten Transporten und Verteilung, die in der vierten (Scope 3.4) und der neunten Kategorie (Scope 3.9) erfasst sind, eine bedeutende Emissionsquelle dar.

Die 2015 vom DGCN gegründete Peer Learning Group Klimamanagement, welche aus Unternehmen aus den Branchen Chemie/Pharma, Dienstleistung, Einzelhandel, Energie, Technologie und Transport besteht, setzte sich 2018 und 2018 intensiv mit den Herausforderungen der Scope 3.4 /3.9-Datenerhebung auseinander. Im Rahmen von Webinaren und Präsenztreffen tauschten Experten aus deutschen Großunternehmen Erfahrungen rund um das Thema aus und erarbeiteten gemeinsam konkrete Lösungsansätze.

Die vorliegende Publikation fasst die Kernergebnisse zusammen und bietet Lösungsvorschläge für die größten Herausforderungen an. Im Fokus steht dabei die Auswahl einer geeigneten Berechnungsmethode und der dazu passenden Emissionsfaktoren, sowie die praktische Anwendung der Berechnungsmethoden.

Ebenfalls erschienen ist das Diskussionspapier zum "Internen CO2 Preis in Unternehmen" und zu "Science Based Targets".

Sie haben Anregungen und Ergänzungen zum vorliegenden Papier oder wollen sich aktiv an der Bearbeitung der Themen in der Peer Learning Group Klimamanagement beteiligen? Dann wenden Sie sich gerne an sophie.gagern@giz.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen