Neues Diskussionspapier: Wissenschaftsbasierte Klimaziele als Grundlage für die unternehmerische Klimastrategie

11.01.2018

Die Kernergebnisse der DGCN Peer Learning Group Klimamanagement zu Science Based Targets werden im neu erschienenen Diskussionspapier zusammengefasst. Dieses bietet Experten eine thematische Grundlage zum fachlichen Austausch sowie Empfehlungen für die unternehmerische Praxis.

Für Unternehmen können sich aus der globalen Erwärmung und der globalen Bestrebung diese auf maximal 2°C zu begrenzen erhebliche Risiken, aber auch Chancen für die Ge-schäftsentwicklung ergeben. Vor diesem Hintergrund setzen sich immer mehr Unternehmen im Rahmen ihrer Klimastrategie expizit mit der Frage auseinander, wie ein angemessener Beitrag zur Begrenzung der globalen Erwärmung für sie zu bemessen ist.

Im Rahmen der Peer Learning Group Klimamanagement des Deutschen Global Compact Netzwerks (DGCN) setzten sich die beteiligten Unternehmen mit den Herausforderungen der Entwicklung von <2°C-Klimazielen auseinander und diskutierten Lösungsansätze, Methoden und Anwendungsfälle direkt mit Experten der sustainable AG und Vertretern der Science Based Targets Initiative (SBTi).

Die vorliegende Publikation fasst die Kernergebnisse der Diskussion zusammen und bietet Lösungsvorschläge für die größten Herausforderungen an. Im Fokus steht dabei die Auswahl einer geeigneten Methode zur Ableitung eines „science-based“ Zielpfads zur Reduktion von THG-Emissionen, die Einordnung der daraus resultierenden Ergebnisse, die Kriterien der SBTi für eine offizielle Anerkennung der Zielsetzung, und der Umgang mit Scope-3-Emissionen. Damit fungiert das Papier auch als kompakte Einführung in die Thematik.

Das Diskussionspapier liegt auch als englische Version vor.

Ebenfalls im Januar 2018 erschienen ist ein Diskussionspapier zur Datenerhebung und Berechnung von Treibhausgasemissionen aus bezogenen Gütern und Dienstleistungen (deutsch und englisch).

Sie haben Anregungen und Ergänzungen zum vorliegenden Papier oder wollen sich aktiv an der Bearbeitung der Themen in der Peer Learning Group Klimamanagement beteiligen? Dann wenden Sie sich gerne an sophie.gagern@giz.de.

Die Peer Learning Group Klimamanagement wurde 2015 durch das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) ins Leben gerufen und besteht aus aktuell 12 Unternehmen aus den Branchen Chemie/Pharma, Dienstleistung, Einzelhandel, Energie, Technologie und Transport. Im Rahmen von Webinaren und Präsenztreffen tauschen Experten aus deutschen Großunternehmen Erfahrungen rund um das unternehmerische Klimamanagement aus und erarbeiten gemeinsam konkrete Lösungsansätze.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen