Informationen und Massnahmen des UN Global Compact zu COVID-19

Im Hinblick auf die weltweite COVID-19-Pandemie ruft der UN Generalsekretär António Guterres zu gemeinsamem Handeln, Verantwortungsbewusstsein und Solidarität auf, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und uns gegenseitig zu schützen: „Dies ist eine Zeit der Besonnenheit, nicht der Panik. Wissenschaft, nicht Stigmatisierung. Fakten, nicht Angst“, betont er. Dem schließt sich der UN Global Compact an und richtet einen Appell an alle Teilnehmenden, ihren Beitrag zum Schutz von ArbeitnehmerInnen und der generellen Eindämmung des Virus zu leisten. Im folgenden finden Sie relevante Updates des UN Global Compact und der UN bezüglich COVID-19.

COVID-19 Engagement der Teilnehmenden
 
 
 
COVID-19 und Arbeitsrechte 
COVID-19 und Arbeitsrechte

Update: 20.08.2020

COVID-19 und Arbeitsrechte

Die COVID-19-Krise deckt enorme Defizite in Bezug auf menschenwürdige Arbeit auf. Sie verdeutlicht die Verwundbarkeit von Millionen von ArbeitnehmerInnen durch mangelnden Sozialschutz, besonders entlang globaler Lieferketten. Gleichzeitig sind Millionen Unternehmen weltweit - insbesondere KMUs - konkursgefährdet, mit schwerwiegenden Auswirkungen auf die globale Beschäftigungssituation.

 
Unternehmen können Leadership beweisen durch:
  • Wirkungsvolle Maßnahmen zum Schutz von Arbeitsrechten ergreifen, um menschenrechtliche Risiken in globalen Lieferketten zu erkennen, zu vermeiden oder zu begrenzen.
  • Aufrechterhaltung von Mindestlöhnen, auch vor dem Hintergrund eines wirtschaftlichen Abschwungs, um Arbeitnehmer vor Armut zu schützen.
  • Die Einhaltung der Arbeitsnormen der ILO auch entlang globaler Wertschöpfungskettenvorantreiben.
 
 
COVID-19 and Human Rights 
COVID-19 and Human Rights

Update: 13.08.2020

COVID-19 und Menschenrechte

Vulnerable und marginalisierte Bevölkerungs-gruppen, darunter Frauen, ältere Menschen, LGBTI Personen, Menschen mit Behinderungen sowie an Rassismus leidende Personen, sind am stärksten von sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen betroffen. COVID-19 weist auf gravierende soziale Ungleichheiten hin und zeigt einmal mehr, dass niemand zurückgelassen werden darf, um die Sustainable Development Goals (SDGs) bis 2030 unter dem Prinzip „Leave no one behind“ erreichen zu können.

 

Unternehmen können Ungleichheiten verringern und zu sozialer Gerechtigkeit und gesellschaftlicher Stabilität beitragen. Gleichzeitig erhöht Leadership in Bezug auf menschenrechtliche Sorgfalt die Resilienz von Wertschöpfungsketten und trägt zu einer starken Unternehmenskultur aufbauend auf ethischen Werten und Integrität bei.

Unternehmen können Leadership beweisen durch:

  • Verstärkte Wahrnehmung menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht unter besonderer Berücksichtigung der sozialen Auswirkungen der COVID-19 Krise 
  • Sicherstellung von Gesundheit und sozialer Sicherheit von Arbeitnehmern, auch entlang Wertschöpfungsketten, durch Maßnahmen für den Erhalt von Arbeitsplätzen
  • Aktiv gegen neue Formen der Diskriminierung auf Grund von Herkunft oder Gesundheitsstatus eintreten
  • Offener und transparenter Multi Stakeholder Dialog sowie die Konsultation von Menschenrechtsexperten im Krisenmanagement
 
 
COVID-19 and Ocean 
COVID-19 and Ocean

Update: 07.08.2020

COVID-19 and Ocean

Der Ozean spielt eine Schlüsselrolle bei der Erholung von COVID-19 und der Erreichung der SDGs. Er ermöglicht internationalen Handel sowie nachhaltige Energie- und Nahrungsversorgung. Etwa jeder zehnte Mensch ist direkt oder indirekt von Fischerei und Aquakultur abhängig. Mit COVID-19 stehen diesen und anderen meeresbezogenen Sektoren durch Engpässe in der Lieferkette, Fachkräftemangel und verringerter Nachfrage große Herausforderungen bevor.

 

Unternehmen können Leadership beweisen, indem sie die Ziele aus dem Ocean Stewardship 2030 Bericht des UN Global Compact in ihre Post-COVID-19 Maßnahmen integrieren und umsetzen.

 
 
 
COVID-19 Impact on Corruption 
COVID-19 Impact on Corruption

Update: 31.07.2020

The Impact of COVID-19 on Corruption

Während der COVID-19-Krise sehen sich Unternehmen mit erhöhten Betrugs- und Korruptionsrisiken konfrontiert. Diese umfassen etwa Risiken im Zusammenhang mit illegalen Finanzströmen, Interessenkonflikten, betrügerischer Finanzberichterstattung, gefälschten Waren und Bestechungen und anderen kriminellen Praktiken.

 

Unternehmen können Leadership beweisen durch:

• Durchführung einer Risikoermittlung, um Korruptionsrisiken im Zusammenhang mit COVID-19 zu erkennen und zu mindern.
• Ausbau von Programmen zur Korruptionsbekämpfung sowie virtuelle Schulungen für Mitarbeiter und Geschäftspartner.
• Stärkung der Sorgfaltspflicht von Dritten und Aufrechterhaltung robuster Kontrollmechanismen.

 
 
 
COVID-19 Impact on Gender 
COVID-19 Impact on Gender

Update: 22.07.2020

The Impact of COVID-19 on Gender

In allen Bereichen – von Gesundheit über Wirtschaft und Sicherheit bis hin zu sozialem Schutz – wirken sich die Konsequenzen von COVID-19 besonders nachteilig für Frauen aus. Frauen verdienen weniger und arbeiten häufiger im informellen Sektor ohne jegliche Sozialleistungen sowie in der Service Industrie, die besonders hart von der Krise getroffen sind. 

 

Unternehmen können Leadership beweisen, indem sie sich für Kündigungsschutz und Einkommenssicherung für Frauen entlang der Wertschöpfungskette einsetzen und Frauen verstärkt in der Planung von COVID-19 Maßnahmen involvieren.

 
 
 
COVID-19 Impact on Climate 
COVID-19 Impact on Climate

Update: 15.07.2020

The Impact of COVID-19 on Climate

Die COVID-19 Krise verlangsamt den Fortschritt bei der Erreichung der Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und des Pariser Klimaabkommens. Trotz temporärer Emissionsreduktionen und verringerter Luftverschmutzung auf Grund der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus, ist die Klimakrise so dringend wie je zuvor und bildet einen zentralen Bestandteil nationaler Recovery Plans.

 

Unternehmen können Leadership beweisen durch:

Verbreitung von wissenschaftlicher Information sowie Teilnahme an der Science-Based Targets Initiative und am CEO Aufruf für ein 1.5°C Ziel
• In Resilienz investieren durch Maßnahmen für klimaneutrales Wirtschaften und die Schaffung von Grünen Jobs
• Sich in der Zusammenarbeit mit Regierungen für nationale Maßnahmenpakete im Einklang mit einer klimaneutralen Wirtschaft einsetzen

 
 
 
COVID-19 Impact on Sustainability  
COVID-19 Impact on Sustainability

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 10.06.2020

The Impact of COVID-19 on Sustainability

Um Unternehmen bei der Bewältigung der durch COVID-19 vergrößerten Herausforderungen im Bereich der Nachhaltigkeit zu unterstützen, hat der UN
Global Compact
Informationen zu den Auswirkungen der Pandemie auf 8 Nachhaltigkeitsthemen zusammengestellt: Klima, Menschenrechte, Gleichstellung der Geschlechter, Ozeane, Wasserverwaltung, menschenwürdige Arbeit, Korruptionsbekämpfung und nachhaltige Finanzen

 Jeder Themenbereich enthält eine Vielzahl an Informationen, wie Unternehmen sich besser und sträker von COVID-19 erholen können. 

 
 
 
 
Webinar: Accountability, Integrity and Transparency in Times of Crisis 
Webinar: Accountability, Integrity and Transparency in Times of Crisis

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 29.05.2020

Webinar: "Accountability, Integrity and Transparency in Times of Crisis"

Diese Academy Session des UN Global Compact beginnt am 02. Juni um 16 Uhr

In einer Zeit der sehr hohen Transparenz ist die Verbreitung glaubwürdiger Informationen und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die ethische Führung von Unternehmen und Regierungen wichtiger denn je. Dies gilt insbesondere, wenn wir uns mit einer der größten globalen Krisen unseres Lebens auseinandersetzen. Unternehmen und Regierungen sind aufgefordert, durch konsistente, integrative und transparente Kommunikation und Richtlinien Vertrauen aufzubauen.

 
 
 
 
Webinar: Helping Small Businesses Survive COVID-19 
Webinar: Helping Small Businesses Survive COVID-19

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 25.05.2020

Webinar: "Helping Small Businesses Survive COVID-19"

Die COVID-19-Pandemie ist nicht nur eine globale Gesundheitskrise, sondern hat auch weitreichende sozioökonomische Auswirkungen. Millionen von Unternehmen weltweit sind dem Risiko ausgesetzt, aus dem Geschäft gedrängt zu werden. Die Krise hat Kleine und mittlere Unternehmen - und ihre Arbeitnehmer besonders hart getroffen. Jetzt brauchen sie dringend Unterstützung, um zu überleben.

Diese Academy Session beginnt am 26. Mai um 14 Uhr

 
 
 
 
Webinar: Climate Action: Uniting Business and Governments to Recover Better 
Webinar: Climate Action: Uniting Business and Governments to Recover Better

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 18.05.2020

Webinar: "Climate Action: Uniting Business and Governments to Recover Better"

In einer Zeit der globaler Unsicherheit sind ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen nach wie vor von großer Bedeutung. Die COVID-19-Pandemie vertieft die bestehenden Ungleichheiten erheblich und bedroht den Fortschritt der Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) und des Pariser Abkommens. 

In dieser Academy Session des UN Global Compact zu COVID-19 steht das Thema Klimaschutz im Fokus. Am 19. Mai um 16 Uhr beginnt das Webinar. 

 
 
 
 
Webinar: Threats to Critical Global Ocean Supply Chains: Shipping During COVID-19 
Webinar: Threats to Critical Global Ocean Supply Chains: Shipping During COVID-19

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 13.05.2020

Webinar: "Threats to Critical Global Ocean Supply Chains: Shipping During COVID-19"

Bei der neuen Academy Session des UN Global Compact geht es um die Herausforderungen, denen sich die globale Schifffahrtsbranche angesichts von COVID-19 gegenübersieht

Das Webinar findet am Donnerstag den 14. Mai um 16 Uhr statt.


 
 
 
 
Webinar: Regional Perspectives on Leadership for a Global Crisis: Europe  
Webinar: Regional Perspectives on Leadership for a Global Crisis: Europe

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 11.05.2020

Academy Sessions für eine globale Perspektive auf Führung in Zeiten der globalen Krise

Am Dienstag den 12. Mai finden sechs regionale Academy Sessions des UN Global Compact statt, in denen neue und bestehende Führungsansätze in Zeiten der COVID-19-Krise vorgestellt werden. Diese unterteilen sich in sechs unterschiedlichen Regionen der Welt, um eine globale Perspektive auf dieses Thema geben zu können. 

Die Sitzung zu Europa beginnt am 12. Mai um 14:30 Uhr.



 
 
 
 
Webinar: Global Cooperation for Crisis Response  
Webinar: Global Cooperation for Crisis Response

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 30.04.2020

Webinar: "Global Cooperation for Crisis Response"

Die COVID-19-Krise unterstreicht die Notwendigkeit starker Institutionen, des Multilateralismus und globaler Partnerschaften. Die Welt muss zusammenkommen, um diese Pandemie gemeinsam zu bekämpfen und wir brauchen eine mutige Führung auf nationaler sowie globaler Ebene, um die Krise zu meistern und auf eine gerechtere und nachhaltigere Zukunft hinzuarbeiten.

Das neue Webinar der Special Academy Series des UN Global Compact zu COVID-19 findet am Dienstag den 05. Mai um 14 Uhr statt.


 
 
 
 
UN Generalsekretär António Guterres 
UN Generalsekretär António Guterres

Sehen Sie dazu auch den aktuellen Post von António Guterres  auf .

Update: 28.04.2020

António Guterres: "Like the corona virus greenhouse gases respect no boundaries."

In seiner aktuellen Rede zur COVID-19-Krise macht der UN Generelsekretär besonders auf den Klimaschutz aufmerksam. Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unseren Artikel: "Die Corona-Krise: Treiber für den Klimaschutz?"

 
 
 
 
Webinar: COVID-19 and Human Rights: Protection of the Most Vulnerable  
Webinar: COVID-19 and Human Rights: Protection of the Most Vulnerable

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 23.04.2020

Webinar: "COVID-19 and Human Rights: Protection of the Most Vulnerable"

Das neue Webinar der Special Academy Series des UN Global Compact zu COVID-19 findet am Dienstag den 28. April um 16 Uhr statt. 

Die COVID-19-Krise testet die Menschlichkeit und Widerstandsfähigkeit der Welt in einer Zeit, die bereits von akuter Ungleichheit geprägt ist. Angesichts der sozioökonomischen Auswirkungen der Pandemie auf besonders gefährdete und marginalisierte Gruppen, sollten Unternehmen sich besonders für bedürftige Gemeischaften einsetzen. 

 
 
 
 
CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact Lise Kingo 
CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact Lise Kingo

Den aktuellen Post von Lise Kingo dazu finden Sie hier auf .

Update: 22.04.2020

Lise Kingo Executive Update: "What will the world look like after COVID-19?"

Lise Kingo, CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact, spricht in ihrem aktuellen Executive Update über die Frage, welche viele Menschen in diesen Zeiten beschäftigt: Wie werden wir das durchstehen und wie wird die Welt nach COVID-19 aussehen?

 
 
 
 
Webinar: COVID-19: Sustainable Finance and the Future of the Global Economy  
Webinar: COVID-19: Sustainable Finance and the Future of the Global Economy

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 16.04.2020

Webinar: "COVID-19: Sustainable Finance and the Future of the Global Economy"

Das neue Webinar der Special Academy Series des UN Global Compact zu COVID-19 behandelt diesmal die Themen Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft und die Zukunft der Weltwirtschaft. Die Sitzung bietet eine Diskussion über die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und darüber, wie die Erholung der Weltwirtschaft durch eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit finanziert werden kann.

Das Webinar findet am Dienstag den 21. April um 8 Uhr statt.

 
 
 
 
Business Guide COVID-19  
Business Guide COVID-19

Update: 15.04.2020

UN Global Compact veröffentlicht Business Guide zu COVID-19

In Zusammenarbeit mit der WHO haben der UN Global Compact und die Connecting Business Initiative (OCHA /UNDP) einen Leitfaden entwickelt, der Unternehmen Möglichkeiten aufzeigt, wie der Privatsektor mit den Vereinten Nationen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie zusammenarbeiten kann, bspw. durch finanzielle Unterstützung und Sachspenden.

 
 
 
 
Webinar: COVID-19: How Business Can Support Women in Times of Crisis 
Webinar: COVID-19: How Business Can Support Women in Times of Crisis

Den Post vom UN Global Compact finden Sie hier auf .

Update: 08.04.2020

Webinar: "COVID-19: How Business Can Support Women in Times of Crisis"

Am Dienstag den 14. April  um 16 Uhr findet das inzwischen dritte  Webinar der Special Academy Series des UN Global Compact zu COVID-19 statt. Diesmal geht es um die Untersützung von Frauen in der Arbeitswelt in Zeiten der COVID-19-Pandemie

 
 
 
 
Webinar: COVID-19 and Supporting the World of Work  
Webinar: COVID-19 and Supporting the World of Work

Den Post vom UN Global Compact hierzu  finden Sie hier auf .

Update: 06.04.2020

Neues Webinar der Special Academy Series des UN Global Compact zu COVID-19

Am Dienstag den 7. April  um 16 Uhr findet das  Webinar "COVID-19 and Supporting the World of Work" der Special Academy Series des UN Global Compact zum Thema Unterstützung der Arbeitswelt in Zeiten von COVID-19 statt. Die Speaker erörtern hier die Fragestellung: "Was ist erforderlich, um die Geschäftskontinuität zu unterstützen und die ArbeitnehmerInnen inmitten der COVID-19-Pandemie zu schützen?". 

 
 
 
 
UN Generalsekretär António Guterres 
UN Generalsekretär António Guterres

Sehen Sie dazu auch den aktuellen Post von António Guterres auf .

Update: 31.03.2020

UN News: "UN launches COVID-19 plan that could defeat the virus and build a better world"

António Guterres stellte am Dienstag einen neuen Plan vor, um den potenziell verheerenden sozioökonomischen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie entgegenzuwirken und forderte alle auf, „zusammenzuarbeiten, um den Schlag für die Menschen zu verringern“. 

 
 
 
 
Webinar: New Leadership for a Global Crisis: COVID-19  
Webinar: New Leadership for a Global Crisis: COVID-19

Den aktuellen Post vom UN Global Compact dazu finden Sie hier auf .

Update: 30.03.2020

Neues Webinar des UN Global Compact zum Thema Führung im Zeitalter von COVID-19

Am Dienstag den 2. April um 16 Uhr findet das Webinar "New Leadership for a Global Crisis" statt. Hierbei handelt es sich um die erste Live-Sitzung in einer Reihe spezieller Live-Webinare (Special Academy Series), in denen die bestehenden und neuen Ansätze zur Führung in einer Zeit der globalen Krise vorgestellt werden. In dieser Sitzung werden Sie von Führungskräften der Vereinten Nationen, der Regierung und der Wirtschaft hören, die ihre Erfahrungen mit der Reaktion auf COVID-19 austauschen und darüber diskutieren, wie sofortige und koordinierte Maßnahmen in Unternehmen, im UN-System und in der Wirtschaft ergriffen werden können. 

 
 
 
 
CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact Lise Kingo 
CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact Lise Kingo

Den aktuellen Post von Lise Kingo dazu finden Sie hier auf .

Update: 27.03.2020

Lise Kingo im Interview zur COVID-19-Pandemie

Lise Kingo, CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact, spricht in ihrem Interview mit der Wirtschaftshochschule INSEAD über die Maßnahmen des UN Global Compact im Hinblick auf die COVID-19 Krise und was dieser nun von Unternehmen fordert. 

 
 
 
 
UN Generalsekretär António Guterres 
UN Generalsekretär António Guterres

Sehen Sie dazu auch den aktuellen Post von António Guterres  auf .

Update: 23.03.2020

UN Generalsekretär António Guterres ruft zu globalem Waffenstillstand auf

António Guterres fordert in seiner aktuellen Rede einen sofortigen globalen Waffenstillstand in allen Teilen der Welt. Es ist an der Zeit, bewaffnete Konflikte zu beenden und sich gemeinsam auf den wahren Kampf unseres Lebens zu konzentrieren.

 
 
 
Uniting Business in der COVID-19 Krise  
Uniting Business in der COVID-19 Krise

Sehen Sie hier den aktuellen Post des UN Global Compact auf .

Update: 19.03.2020

Artikel "Uniting Business to respond to COVID-19 outbreak" des UN Global Compact

Der UNGC gibt Beispiele, wie die 10 Prinzipien im Hinblick auf die COVID-19 Krise angewendet werden können. 

Als weltweit größte Nachhaltigkeitsinitiative für Unternehmen fordert der UN Global Compact Führungskräfte aus aller Welt auf, sich zusammenzuschließen, um ArbeitnehmerInnen, Gemeinden und Unternehmen zu unterstützen, die von der COVID-19-Pandemie betroffen sind.

Für jeden Entscheidungsträger können die Zehn Prinzipien des UN Global Compact in unsicheren Zeiten Ideen und Anregungen liefern.

 
 
 
 
UN Generalsekretär António Guterres 
UN Generalsekretär António Guterres

Sehen Sie hier den aktuellen Post von António Guterres auf .

Update: 19.03.2020

UN Generalsekretär António Guterres Rede zu COVID-19

Sehen Sie hier die aktuelle Rede von UN Generalsekretär António Guterres  zur COVID-19 Krise. Der UN Generalsekretär ruft zu gemeinsamem Handeln, Verantwortungsbewusstsein und Solidarität auf, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und uns gegenseitig zu schützen.

 
 
 
 
CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact Lise Kingo  
CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact Lise Kingo

Sehen Sie hier auch den aktuellen Aufruf von Lise Kingo auf .

Update: 16.03.2020

Executive Update von Lise Kingo zu COVID-19

Lise Kingo, CEO und Exekutivdirektorin des UN Global Compact, ruft in ihrem aktuellen Executive Update “Uniting Business to Tackle COVID-19 Through the Ten Principles” dazu auf, diejenigen Unternehmen und ArbeitnehmerInnen zu unterstützen, die am stärksten von den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie betroffen sind.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen