18. September 2018 | Coaching: Menschenrechtliche Risiken und Auswirkungen ermitteln

Menschenrechtliche Risiken und Auswirkungen Ihres Unternehmens erkennen und eigene Managementsysteme stärken.

Ort/Location
Berlin
DGCN Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Reichpietschufer 20 10785 Berlin

Veranstalter/Organizer
DGCN

Die Bundesregierung hat Ende 2016 ihre Anforderung an Unternehmen zur Achtung der Menschenrechte im Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte ausformuliert. Sie ergeben sich aus den UN-Leiprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte, dem global anerkannten Umsetzungsrahmen für Unternehmen, die Menschenrechte zu achten. Dieser Achtungsverantwortung kommen Unternehmen nach, indem sie Prozesse menschenrechtlicher Sorgfalt einrichten.

Dazu muss ein Unternehmen kontinuierlich ermitteln, wo Risiken für mögliche negative Auswirkungen bestehen und welche tatsächlichen negativen Auswirkungen die Geschäftstätigkeit auf Menschenrechte hat.

Das Training vermittelt die Anforderungen an die Risiko- und Auswirkungsanalyse und zeigt den aktuellen Stand der Diskussion und der unternehmerischen Praxis auf. Teilnehmer lernen verschiedene Ansätze zur Ermittlung der potenziellen und tatsächlichen Risiken ihres Unternehmens kennen.

Zielgruppe und Teilnahme
Das Training richtet sich ausschließlich an MitarbeiterInnen von Unternehmen, die Prozesse menschenrechtlicher Sorgfalt umsetzen oder einführen möchten.
Die Kosten betragen 450 Euro für Unterzeichner des UN Global Compact und 600 Euro für Nicht-Unterzeichner.

Für Fragen steht Ihnen Philipp Bleckmann gerne zur Verfügung.

Menschenrechte
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen