09. Dezember 2016 | Konferenz zum Internationalen Anti-Korruptionstag

Das Thema der Konferenz, die im GIZ-Haus in Berlin stattfinden wird, lautet "Compliance im Unternehmen: Von der Mitarbeiterschulung zur Lieferkette".

Ort/Location
Berlin
GIZ-Haus Reichpietschufer 20 10785 Berlin

Veranstalter/Organizer
Allianz für Integrität, Deutsches Global Compact Netzwerk, Deutsches Institut für Compliance, International Chamber of Commerce Deutschland, SV Nachhaltigkeit in Textil-Lieferketten

Zur Anmeldung.

Die Bedeutung von Korruptionsprävention und Compliance nimmt für Unternehmen jeder Größe stetig zu. Dabei liegt der Fokus zum einen auf dem eigenen Unternehmen und den Maßnahmen, die darin zur Prävention von Korruption durchgeführt werden. Zudem stellt aber auch Transparenz ein wichtiges Element dar, das es in jeder Lieferkette zu beachten gilt. Häufig ist die gesamte Lieferkette hingegen von Intransparenz gekennzeichnet. Korrupte Handlungen sind in allen Geschäftsbereichen zu finden. Korruptionsprävention kommt deshalb nicht nur im eigenen Unternehmen, sondern auch beim Lieferkettenmanagement eine wichtige Rolle zu. Reputationsschäden, Bußgelder, Geldstrafen, Schadensersatzansprüche und andere juristische Maßnahmen, wie z.B. der Ausschluss von Ausschreibungen, kann somit begegnet werden.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter kontakt@antikorruptionstag.de.

Agenda

14:00 – 14:30 Uhr: Registrierung

14:30 – 14:45 Uhr: Begrüßung und Key Note

Redner:
Noor Naqschbandi, Leiter, Allianz für Integrität Noor Naqschbandi, Leiter, Allianz für Integrität
Key Note: Dr. Jürgen Heraeus, Aufsichtsratsvorsitzender, Heraeus Holding GmbH/Vorsitzender B20 (tbc)

14:45 – 16:00 Uhr: Podiumsdiskussion “Optimierung und Förderung von Korruptionspräventionsmaßnahmen im Unternehmen“

Redner:
Dr. Christa Dürr, Projektleitung Lieferketten, Transparency International Deutschland e.V.
Prof. Dr. Bartosz Makowicz, Viadrina Compliance Center, Europa Universität Viadrina
Meinhard Remberg, Generalbevollmächtigter, SMS group
Dr. Julia Sommer, Senior Legal Council, Siemens AG
Oliver Wieck, Generalsekretär, Internationale Handelskammer (ICC) in Deutschland

Moderation: Dr. Christoph Klahold, Chief Compliance Officer, ThyssenKrupp

16:00 - 16:15 Uhr Kaffeepause

16:15 – 17:15 Uhr: Compliance gezielt fördern – Im Unternehmen und in der Lieferkette (Gruppenarbeit)

Gruppe 1: Mindestanforderungen an ein Compliance Management System - was braucht der Mittelstand, was das Großunternehmen?
Inputgeber: Meinhard Remberg, Generalbevollmächtigter, SMS group; Jan Hansen, Leiter Compliance Strategy&Risk, Siemens AG

Gruppe 2: Compliance Kultur im Unternehmen implementieren – gewusst wie!
Inputgeber: Christian Müller, Global Compliance Officer, SAP SE und Mariela Di Bartolomeo, Risk & Compliance Coordinator, OLX & Letgo Global Classifieds

Gruppe 3: Wissen schaffen im Unternehmen und in der Lieferkette: Wie können Trainings genutzt werden?
Inputgeber: Florian Lair, Allianz für Integrität und Bruni Rose, incompliance GmbH

17:15 – 17:30 Uhr: Vorstellung der Ergebnisse aus den Gruppen im Plenum

17:30 – 17:50 Uhr: Impuls zum Lieferkettenmanagement
Referent: Dr. Jürgen Janssen, Leiter, Bündnis für nachhaltige Textilien

17:50 – 18:00 Uhr: Schlussworte

18:00 – 19:30 Uhr: Get-together

Die Tagungssprache ist Deutsch. Eine Simultanübersetzung Deutsch-Englisch wird angeboten.

Zur Anmeldung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen