20. April 2020 | Trainingsworkshop: Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht im Finanzsektor. Von der Analyse zur ganzheitlichen Integration im Geschäft

Dieser eintägige Trainingsworkshop vertieft die menschenrechtlichen Anforderungen an die Finanzwirtschaft und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Ansätzen für die systematische Integration von menschenrechtlichen Aspekten vertraut zu machen.

Ort/Location
Frankfurt/Main

Veranstalter/Organizer
Deutsches Global Compact Netzwerk & VfU – Verein für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten e.V.

Die rahmengebenden UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte erwarten von Unternehmen, die eigenen menschenrechtlichen Risiken im Rahmen von Prozessen menschenrechtlicher Sorgfalt (oder Due Diligence) zu analysieren und effektiv abzumildern. Zahlreiche Staaten wie die Bundesrepublik Deutschland haben Nationale Aktionspläne (NAP) für die Umsetzung der UN-Leitprinzipien erarbeitet. In verschiedenen Ländern gibt es zudem gesetzgeberische Initiativen, um die menschenrechtliche Verantwortung von Unternehmen auch über ihre eigenen Aktivitäten hinaus festzusetzen. Damit sind Menschenrechte auch für Unternehmen der Finanzwirtschaft und im breiteren Sustainable Finance-Kontext ein wichtiges Thema. Gleichzeitig können Finanzunternehmen vor besonderen Herausforderungen bei der systematischen Integration menschenrechtlicher Aspekte stehen.

Inhalt und Nutzen

Am Ende des Workshops:

  • Kennen und verstehen Sie (politische, rechtliche, gesellschaftliche, etc.) menschenrechtsbezogene Anforderungen an Ihr Unternehmen
  • Sind Sie mit den grundlegenden Elementen menschenrechtlicher Sorgfalt vertraut und können diese auf Ihr Unternehmen übertagen
  • Haben Sie erste Umsetzungsideen erarbeitet und wissen, wo Sie weitere Informationen und Tools finden können.

Format
Der Workshop ist interaktiv gestaltet und wird von erfahrenen Expert*innen geleitet. Neben fachlichen Inputs, Case Studies, Gruppendiskussionen und Arbeitsphasen bietet er Zeit zum Netzwerken und zum Austausch mit Peers.

Zielgruppe
Primäre Zielgruppe sind Verantwortliche für die Themen CSR, Compliance, Nachhaltigkeit in Unternehmen der Finanzwirtschaft.

Kosten
Regulär: 690 Euro (inkl. MwSt)
Rabattierter Preis für VfU und/oder DGCN-Mitglieder: 390 Euro (inkl. MwSt) 

Jede*r weitere Teilnehmer*in derselben Organisation erhält 50% Rabatt auf die zutreffende Einzel-Teilnehmergebühr.


Für Rückfragen steht Ihnen Laura Curtze zur Verfügung.

Durchgeführt von: Ecofact


Anmeldung 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen