11. März 2021 | DGCN Dialogserie #weitergedacht: Unternehmensperformance neu bewerten - Die Value Balancing Alliance im Fokus

Mit der DGCN Dialogserie #weitergedacht bietet das Deutsche Global Compact Netzwerk eine Plattform zum Austausch von Perspektiven und Einblicken in spannende, aktuelle Nachhaltigkeitsherausforderungen und -chancen in der Unternehmenspraxis. In diesem Webinar erfahren Sie mehr über die Value Balancing Alliance (VBA) sowie zu den Chanchen und Herausforderungen, die sich ergeben, wenn in die Performancebewertung von Unternehmen neben finanziellen auch ökologische und soziale Aspekte einfließen.

Ort/Location
Online

Veranstalter/Organizer
DGCN

Globale Risiken sind zunehmend mit Nachhaltigkeitsthemen verbunden. So umfassen die drei wahrscheinlichsten Risiken der nächsten zehn Jahre gemäß des einflussreichen Global Risk Report 2021 des World Economic Forum Umweltrisiken, dicht gefolgt von den sozioökonomischen Risiken durch die Verbreitung infektiöser Krankheiten, wie COVID-19 im vergangenen Jahr gezeigt hat. Analog hierzu steigen die Anforderungen an Unternehmen, über nicht-finanzielle Aspekte und Risiken zu berichten, so zum Beispiel im Rahmen der EU Non-Financial Reporting Directive (in Deutschland bekannt unter dem CSR-Richtlinien-Umsetzungsgesetz).

In Anbetracht der zunehmenden Bedeutung nicht-finanzieller Aspekte für Unternehmen wurden in den letzten Jahren Ansätze entwickelt, die über die bisherige Bemessung und Berichterstattung hinaus reichen und das Ziel verfolgen, die Auswirkungen von Unternehmen auf die Umwelt und Gesellschaft zu bewerten und zu monetarisieren. Wir möchten in diesem Webinar das Vorhaben und den Ansatz der Value Balancing Alliance (VBA) vorstellen.

Gegründet im Jahr 2019 auf Initiative von Unternehmen, setzt sich die VBA für die Vereinheitlichung von Accounting Standards ein. Mit dem Ansatz Impact Measurement Valuation sollen mit einem ganzheitlichen Werteverständnis soziale, ökologische und ökonomische Auswirkungen und Beiträge der Geschäftstätigkeit von Unternehmen nicht nur gemessen, sondern auch bewertet und monetarisiert werden. Ziel der VBA ist es, hierfür einen globalen, einheitlichen und anerkannten Standard zu erarbeiten, der langfristig in erweiterte Veröffentlichungs- und Berichtspflichten für Unternehmen münden soll.

In diesem #weitergedacht-Webinar wird Christian Heller, Leiter der VBA, die Zielsetzung sowie den aktuellen Stand der Value Balancing Alliance vorstellen. Im Anschluss werden die Speaker*innen zu den Chancen, aber auch Limitationen der VBA sowie zu den Herausforderungen der derzeitigen Unternehmensbewertung allgemein diskutieren.

Wir freuen uns auf Inputs von:

  • Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin Vaude
  • Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons, Universität Mannheim, Lehrstuhl für nachhaltiges Wirtschaften
  • Christian Heller, Vorsitzender der Value Balancing Alliance (VBA)
  • Georg Lanfermann, Präsident Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e.V. (DRSC)

Dieses Webinar ist kostenfrei und öffentlich zugänglich.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Silke Düwel-Rieth.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen