26. Mai 2021 | Webinarreihe: Wie können Unternehmen ein Compliance-Programm implementieren? Webinar I - Verpflichten

Die sechsteilige Webinarreihe befasst sich mit der Frage, wie Unternehmen und insbesondere KMUs erfolgreich Compliance-Programme implementieren können. Um Integrität im Unternehmenshandel zu gewährleisten, spielen Compliance-Programme eine sehr wichtige Rolle, in dem sie die Struktur bieten, damit Unternehmen selbst Risiken erkennen können. Daher stellt diese Eventreihe sechs einfache Schritte – abgeleitet aus der Empfehlung des Global Compact Netzwerk der Vereinten Nationen – vor, wie ein Compliance-System implementiert werden kann. Ergänzt werden die notwendigen Informationen zur Einführung eines Compliance-Programms durch Best Practice zu jedem Implementierungsschritt, die Beantwortung typischer Fragen von Unternehmen und den Austausch zwischen den Teilnehmenden.

Ort/Location
Online

Veranstalter/Organizer
DGCN

Teil I der Webinarreihe wird sich mit der Verpflichtung des Unternehmens zu Compliance befassen.

Hintergrund

Korruption stellt ein wesentliches Hindernis für nachhaltige Entwicklung dar. Korruptionsprävention trägt dazu bei, Ungleichheiten zu reduzieren, Rechtsstaatlichkeit zu stärken, Investitionen zu ermöglichen und ein förderliches Geschäftsumfeld zu schaffen. Besonders der Privatsektor muss eine zentrale Rolle in der Korruptionsprävention einnehmen, da er verschiedene Wirtschaftssysteme auf globaler Ebene miteinander vernetzt.

Um Integrität im Unternehmenshandel zu gewährleisten, spielen Compliance-Programme eine sehr wichtige Rolle, in dem sie die Struktur bieten, damit Unternehmen selbst Risiken erkennen. Zudem gelten Compliance-Programme auch als kompetitive Maßnahme, um sicherzustellen, dass Unternehmen konform mit den rechtlichen Rahmenbedingungen agieren. Deswegen haben die meisten multinationalen und großen Unternehmen schon solche Maßnahmen implementiert. Jedoch stellt die Implementierung solcher Programme immer noch eine große Herausforderung für klein- und mittelgroße Unternehmen (KMUs) dar, obwohl solche Programme von besonderer Relevanz für den Fortbestand eines Unternehmens und dessen Konkurrenzfähigkeit sind.

Ziel

Das Ziel dieser Online Eventreihe ist es, für Unternehmen und insbesondere KMUs die Implementierung von einem erfolgreichen Compliance-Programm in einfache Schritte zu brechen und die nötigen Informationen und Tipps zu geben, um solche Programme erfolgreich zu implementieren. Somit wird die Eventreihe Best Practices für jeden Implementierungsschritt teilen und die typischen Fragen von Unternehmen beantworten.

Konzept

Durchführung einer Reihe von digitalen Austauschformaten, die Unternehmen in der Implementierung von Compliance-Programmen begleiten soll. Die 6 Schritte leiten sich aus Empfehlungen des Global Compact Netzwerk der Vereinten Nationen ab und jeder Schritt wird im Rahmen einer separaten Veranstaltung erörtert. Diese werden jeden Monat stattfinden und somit die Unternehmen über ein halbes Jahr begleiten (April 2021-September 2021). Jede Veranstaltung soll den Austausch mit einer/einem Unternehmensvertreter bzw -vertreterin ermöglichen, die/der bereits Erfahrung mit einem Compliance-Programm hat und praktische Einblicke teilt.

Ablauf

Dieses erste Webinar gibt den Teilnehmen zunächst eine Einführung in die Thematik mit Mythen und Wahrheiten über die Wichtigkeit von Integrität und Compliance, sowie die Auswirkungen von Korruption, stellt die Arbeit des Deutschen Global Compact Netzwerk vor und gibt einen kurzen Überblick über das gesamte sechs Schritte Compliance-Programm.

Daraufhin folgt der Einstieg zur Implementierung eines Compliance-Programms mit der Beantwortung von typischen Fragen durch Expert*innen zum ersten Schritt: Verpflichtung.

Dabei stehen folgende Fragen im Fokus:

  • Was sind die Herausforderungen bei dem Start der Implementierung eines Compliance-Programmes, insbesondere für KMUs?
  • Wie kann das 6-Schritte-Modell Unternehmen helfen, ein Compliance-Programm zu implementieren?
  • Was müssen Unternehmen bei Schritt 1 beachten? Welche Akteure müssen einbezogen werden?
  • Was sind Best Practices und Tipps für Schritt 1?
Abschließend freuen wir uns auf einen Austausch mit und zwischen den Teilnehmenden.

Das Webinar ist kostenlos und frei zugänglich.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Carolina Echevarria.

Dieses Webinar ist Teil einer Webinarreihe. Die weiteren Termine finden Sie hier:

24. Juni: Webinar II – Bewerten
29. Juli: Webinar III – Definieren
26. August: Webinar IV – Implementieren
28. September: Webinar V – Messen
27. Oktober: Webinar VI – Kommunizieren und Zusammenfassen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen