19. September 2017 | Training: Antikorruption für Unternehmen im Wassersektor

Das Training bietet einen Überblick über die Formen von Korruption und informiert über aktuelle Anforderungen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Ort/Location
Berlin

Veranstalter/Organizer
Allianz für Integrität, German Water Partnership, Water Integrity Network

Ist Korruption eine kurzfristige Gelegenheit, gehört zum Wirtschaften dazu und ist nicht zu ändern? Oder können Unternehmen erfolgreich und integer zugleich handeln?

Unter anderem vor dem Hintergrund fortschreitender nationaler und internationaler Gesetzgebung wird Antikorruption für mittelständische Unternehmen ein zunehmend wichtiger Faktor. Das Training bietet einen Überblick über die Formen von Korruption und informiert über aktuelle Anforderungen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Anhand praxisorientierter Fallbeispiele werden effektive Maßnahmen zur Korruptionsprävention vermittelt. Lösungsoptionen für die eigene Geschäftstätigkeit und Präventionsmaßnahmen für kritische Situationen stehen im Fokus.

Zielgruppe
Firmen, die sich (1) über die Möglichkeiten aktiver Korruptionsprävention informieren und (2) anhand praxisorientierter Beispiele Handlungsoptionen für das eigene Unternehmen kennenlernen möchten.

Inhalte

  • Formen der Korruption, Definition, GrauzonenInformationsangebote zu Länderrisiken / –indices sowie Rechtsrahmen Überblick Maßnahmen zur Korruptionsprävention intern und extern (z.B. Geschäftspartner), insbesondere mit Blick auf KMU
  • Risikobasierter Ansatz als Grundlage für Maßnahmenumsetzung

Anmeldung und Organisation

Die Anmeldung läuft über die GWP. Kontaktperson ist Frau Henning in der GWP-Geschäftsstelle (henning@germanwaterpartnership.de; 030 300199-1227).

Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen begrenzt. Es werden kurze Vorgespräche geführt, um konkrete Interessen und Fragen in die Programmplanung aufzunehmen. Die Teilnehmer-Gebühr für Mitglieder von der German Water Partnership beträgt 50 und für Nicht-Mitglieder 100 Euro.

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Allianz für Integrität.

Programm

09:30 Uhr

Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmer und Trainer

 

10:00 Uhr

Was ist Korruption? Formen von Korruption, Grauzonen Übung / praxisorientiertes
Fallbeispiel / Diskussion

 

11:15 Uhr

Zahlen, Daten, Fakten zu Korruption, Korruptionsindeces,
Wo finde ich länderspezifische Informationen

 

11:30 Uhr

Kaffeepause

 

11:45 Uhr

Vorstellung Elemente eines Anti-Korruptions-Systems im Unternehmen Machbarkeit /
Anpassung für KMU / Diskussion

 

12:45 Uhr

Mittagspause

 

13:30 Uhr

Risiken und Instrumente für Maßnahmen in Unternehmen / externe Maßnahmen
Übung / praxisorientierte Fallbeispiele

 

15:30 Uhr

Raum für Nachfragen / offene Punkte

 

15:45 Uhr

Feedback der Teilnehmer sowie Abschluss bei Kaffee und Kuchen

 

Water Integrity Network ist ein Netzwerk, das sich weltweit für Integrität im Wassersektor einsetzt und Korruption bekämpft. WIN unterstützt Partner dabei, Integritätsrisiken zu erkennen und zu managen.

Die Allianz für Integrität ist eine wirtschaftsgetriebene Multiakteurspartnerschaft unter Beteiligung von Unternehmen, verfasster Wirtschaft, Zivilgesellschaft, politischer Institutionen und internationaler Organisationen. Ziel der Allianz für Integrität ist die Förderung integren Verhaltens bei Unternehmen, ihren Geschäftspartnern und weiteren relevanten Akteuren im Wirtschaftssystem. Die Initiative ist derzeit in Brasilien, Ghana, Indien und Indonesien und den jeweiligen Regionen aktiv.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen