14. November 2017 | Fachgespräch CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

Das Deutsche Netzwerk des UN Global Compact (DGCN) richtet am Dienstag, den 14. November 2017, das zweite Fachgespräch zwischen Unternehmen und Wirtschaftsprüfern zum CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz und den daraus folgenden Anforderungen an den (Konzern-) Lagebericht aus.

Ort/Location
Berlin
GIZ-Haus Reichpietschufer 20 10785 Berlin

Veranstalter/Organizer
Deutsches Global Compact Netzwerk

 

Spätestens seit dem Inkrafttreten des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz müssen sich von dem Gesetz betroffene Unternehmen und deren Aufsichtsräte intensiv mit der Berichterstattungs-pflicht zu wesentlichen nichtfinanziellen Aspekten auseinandersetzen. Dabei tauchen vermehrt Fragen zur Prüfpflicht der Aufsichtsräte, zur Interpretation des Risiko- und Wesentlichkeitsbegriffs des Gesetzes sowie zur Integration nichtfinanzieller Aspekte in Governance und Risikomanagement auf.

Das DGCN bietet mit dem Fachgespräch - in enger Zusammenarbeit mit den im DGCN teilnehmenden Wirtschaftsprüfern (Deloitte, E&Y, KPMG, Mazars und PwC) - Führungskräften betroffener Unternehmen aus Finanzkommunikation, Investor Relations und Risikomanagement eine Plattform, um sich zu informieren und auszutauschen. Ziel des Fachgesprächs in Berlin ist es aktuelle Entwicklungen in Aufsichtsräten vorzustellen sowie die Risiko- und Wesentlichkeitsdefinition des Gesetzes zu erläutern. Darüber hinaus sollen Ansätze zur Integration von nichtfinanziellen Aspekten in Risikomanagement und Governance diskutiert werden.

Die Teilnahme am Fachgespräch ist nur mit Einladung möglich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an globalcompact@giz.de.

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen