AKTUELLER HINWEIS: Das Training wird wie geplant am 14. und 15. Mai 2020 stattfinden. Aufgrund der aktuellen Lage wird es als
Online Format durchgeführt, so dass keine Reisen und Zusammenkünfte nötig sind.

14. -15. Mai 2020 | Online-Training: Stakeholder Engagement. Nachhaltigkeit weiterdenken und gemeinsame Ziele erreichen

Das Training hilft MitarbeiterInnen aus CSR-, HR- oder PR-Abteilungen, die sich bereits mit dem Thema Stakeholder-Dialoge auseinandersetzen, diese effizient zu gestalten und nachhaltige Ergebnisse zu liefern.

Ort/Location
Online

Veranstalter/Organizer
DGCN, Collective Leadership Institute

Anmeldung

Die von den Vereinten Nationen 2015 verabschiedeten 17 SDGs bieten als globales Zielsystem eine gemeinsame Sprache und einen Kompass für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Unternehmen, die die SDGs als Chance begreifen, gehen bei deren Umsetzung auch die im Ziel 17 beschriebenen Multi-Stakeholder Partnerschaften proaktiv an. Die Einbeziehung von Stakeholdern und betroffenen Gruppen ist dabei das Kernelement: Nur so können Unternehmen ihre Auswirkungen auf Mensch und Umwelt erkennen und verstehen. Die Kenntnis des Stakeholder-Ansatzes und praktische Tools zur Umsetzung von Multi-Akteurs-Partnerschaften sind daher ein echter Wettbewerbsvorteil in einem zunehmend komplexer werdenden geschäftlichen Umfeld. 

Zielgruppe

CSR-, HR- und PR-Mitarbeitende in Unternehmen bzw. Verantwortliche für die Themen Nachhaltigkeit, Organisationsentwicklung und Unternehmenskommunikation

Ziele und Inhalte

Das Training hilft Mitarbeitenden aus CSR-, HR- oder PR-Abteilungen, die sich bereits mit dem Thema Stakeholder-Dialoge auseinandersetzen, diese effizient zu gestalten und nachhaltige Ergebnisse zu liefern. Es ist aber ebenso geeignet für Teilnehmende, die das Thema erstmalig angehen möchten. In kleinen Gruppen werden mit vielen praktischen Übungen u.a. folgende Inhalte vermittelt:

  • Potenzialanalyse für Stakeholder-Dialoge
  • Die vier Phasen gelungenen Stakeholder Engagements
  • Explorieren und Einbeziehen
  • Aufbauen und Formalisieren
  • Umsetzen und Auswerten
  • Weiterentwickeln, Ausbauen oder Institutionalisieren
  • Entwicklung eines individuellen Ansatzes für erfolgreiches Stakeholder Engagem

Formate

+++ Wichtige Information für Interessent*innen: Das Training wird wie geplant am 14. und 15. Mai 2020 stattfinden. Wir haben uns allerdings entschieden es aufgrund der aktuellen Lage online durchzuführen, so dass keine Reisen und Zusammenkünfte nötig sind. Unser Mitveranstalter CLI digitalisiert gerade alle seine Trainingsformate und garantiert die Vermittlung der gleichen Inhalte wie bei Präsenzformaten. Zusätzlich erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Moderationsfähigkeiten in digitalen Formate zu verbessern, was in diesen Zeiten für das Thema Stakeholderengagement sehr hilfreich sein kann. +++

  • Konzeptioneller Input zum CLI Dialogic Change Model
  • Reflexion der eigenen Stakeholder-Konstellation sowie Austausch mit anderen Praktiker*innen und Perspektivwechsel
  • Gruppenarbeit und Übungen zu den vier Phasen
  • Entwicklung konkreter Umsetzungsschritte

Durch eine Modularisierung der Inhalte verbringen Teilnehmende nie länger als zwei Stunden am Stück am Rechner. Vorbehaltlich der Zustimmung der Teilnehmenden können Teile des Trainings aufgezeichnet werden, was einen Zugriff zu einem späteren Zeitpunkt ermöglicht. 


Kosten und Anmeldung

  • 1.100 Euro (für DGCN Unterzeichner 800 Euro) 
  • Gruppennachlass von 50% für jede weitere Person eines Unternehmens.
  • Mit Ihrer verbindlichen Anmeldung erklären Sie sich mit den Stornobedingungen einverstanden. 

Im Vorfeld des Kurses wird getestet, ob seitens der Teilnehmenden die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs gegeben ist. 

Stornobedingungen: Bei Stornierungen der Teilnahme bis zu 8 Wochen vor Beginn des Kurses werden 30% der Kursgebühr fällig. Bei Stornierungen bis zu 4 Wochen vor Beginn des Kurses werden 50% der Kursgebühr fällig. Bei Stornierungen innerhalb von 4 Wochen vor Beginn des Kurses erfolgt keine Rückerstattung.


Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Laura Curtze.

Durchführungspartner: Collective Leadership Institut

CLI

Stimmen von Teilnehmenden
„Das Training Stakeholder Engagement hat mir geholfen, das Management unserer Anspruchsgruppen weiter zu systematisieren, bestehende Prozesse auszubauen und neue Herangehensweisen zu testen. Als besonders wertvoll habe ich den Austausch mit den weiteren Kursteilnehmern empfunden. Dieser hat wieder einmal mehr unterstrichen, dass sich eine nachhaltige Zukunft nur im gesellschaftlichen Diskurs gestalten lässt.“
 Maximilian Steiner, Nachhaltigkeitsmanager bei Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

„Der Kurs hat bei mir den Blick dafür geschärft, dass im Stakeholder-Engagement mehr Prozesse planbar sind als ich zunächst dachte. Dafür wurden während des Seminars einige tools vorgestellt und angewendet - ein regelrechter „Aha-Effekt“. Das habe ich natürlich mitgenommen ins Unternehmen. Außerdem konnte ich mich durch den Kurs mit anderen Teilnehmern vernetzen.“
Stefanie Wölfle, Nachhaltigkeitskoordinatorin bei der Stadtwerke Köln GmbH

"Das Stakeholder Engagement Training hat mir neue Methoden für die Einbindung unserer internen und externen Stakeholder gezeigt und mir dabei geholfen, Prozesse besser zu strukturieren. Besonders gefallen hat mir der Austausch mit anderen Kursteilnehmern sowie die Möglichkeit, eigene Praxisbeispiele im Kurs zu diskutieren und weiterzuentwickeln."
Annika Fink, Managerin Stakeholder Relations bei der Flughafen Stuttgart GmbH

Ihre Ansprechpartnerin

Laura Curtze

Laura Curtze

laura.curtze@giz.de

+ 49 (0) 30 7261 4 239

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen